Bernhard Roos, MdL hat sich mit einem Schreiben an Staatsminister Herrmann gewandt – hier:

Sehr geehrter Herr Staatsminister,
lieber Kollege Herrmann,

Anbei erhalten Sie den Antrag auf Bau des Radwegs zwischen Zwieseler Waldhaus und Bayerisch Eisenstein, der den Lückenschluss innerhalb der touristisch bedeutsamen Radwegnetzes der Landkreise Regen und Freyung-Grafenau bilden würde. Wie Sie den zahlreichen Unterstützer-Signaturen entnehmen können, ist der politische Rückhalt parteiübergreifend, in den ich mich als verkehrspolitischer Sprecher für die SPD-Landtagsfraktion gerne einklinken will.

Da die Weiterführung nach Tschechien/Westböhmen ebenfalls ausgebaut werden soll, können über Euregio sicher EU-Mittel generiert werden – ein zusätzliches Argument!

Ich wünsche Ihnen abschließend besinnliche Weihnachten und ein gesundes Jahr 2017, verbunden mit der Bitte, dem Bürgermeister Charly Bauer von Bayerisch Eisenstein und seinen Mitstreitern das ganz besondere Weihnachtsgeschenk “Fahrradweg-Lückenschluss“ zu machen.

Mit freundlichen Grüßen,

Bernhard Roos, MdL