Die „Eisensteiner Blechlawine“ spielt am 2. August auf

Ludwigsthal. Wegen der Corona-Pandemie konnten lange Zeit keine Konzerte im Haus zur Wildnis stattfinden. Am 2.August starten nun die Lauscher-Sonntage wieder mit einem musikalischen Frühschoppen. Die „Eisensteiner Blechlawine“ spielt von 11 bis 13 Uhr auf der Terrasse der Besuchereinrichtung.

Andreas Jungwirth, Ulrike Jungwirth, Alexander Lochstampfer und Gerhard Bär haben sich auf die kleinste denkbare Blasmusikformation spezialisiert. Virtuos spielen sie in der Besetzung Flügelhorn, Basstrompete, Akkordeon und Tuba traditionelle Melodien aus Bayern und Österreich. Mit schwungvollen Tanzweisen wie Landler, Polkas oder Boarischen und konzertanten Bläserweisen verstehen sie Ihr Publikum prächtig zu unterhalten. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

×

(Anzeige)

×