Freyung im 6. Jahr in Folge mit mehr Einwohnern

Freyung. Positive Ergebnisse brachte eine Auswertung des Einwohnermeldeamtes der Stadt Freyung zu Beginn des Jahres 2017. “Neben einer erfreulich hohen Zahl von Geburten kann unsere Stadt erneut erhebliche Wanderungsgewinne verzeichnen“, freut sich Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich. Er wertet dies als Beleg für die hohe Lebensqualität und Attraktivität der Kreisstadt.

Im Jahr 2016 kamen in Freyung 57 neue Erdenbürger zur Welt. Dem stehen 110 Sterbefälle im letzten Kalenderjahr gegenüber, was jedoch unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass betagte Senioren aus den Nachbarkommunen in die Freyunger Altersheime ziehen und dort im hohen Alter versterben. “Auch wenn man den Sondereffekt aus den Freyunger Seniorenheimen herausrechnet, gibt es, wie in fast allen Kommunen des ländlichen Raumes, nach wie vor einen Sterbeüberhang“, heißt es in der Mitteilung des Freyunger Meldeamtes. Gleichzeitig bleibt die Kreisstadt für Zuzüge hoch attraktiv. Im vergangenen Jahr meldeten sich 889 Personen neu in Freyung an, 691 zogen an einen anderen Wohnort. Dies entspricht einem positiven Wanderungssaldo von 198 Personen binnen eines Jahres.

Plus 145 Personen

In der Gesamtbilanz lässt sich daher für das Jahr 2016 ein Zuwachs von 145 Einwohnern in der Kreisstadt Freyung verzeichnen, zum 1. Januar 2017 waren 7.357 Gesamteinwohner registriert. “Für mich ist dies ein positives Signal und eine weitere Motivation, die Stadtentwicklung voranzutreiben“, erklärt Bürgermeister Heinrich. Er verweist darauf, dass durch die Schaffung neuen, zentrumsnahmen Baulandes, durch den weiteren Ausbau der pädagogischen Angebote sowie städtebaulicher Impulse zur Steigerung der Attraktivität Freyungs durch den Stadtrat im vergangenen Jahr zentrale Weichenstellung zur Weiterentwicklung Freyungs geschlossen wurden.

Mit der aktuell laufenden Bewerbung für die Kleine Landesgartenschau 2022, mit der intensiven Bemühung, die ehemalige Klinik Wolfstein als Hotelprojekt zu revitalisieren und durch den Bau der bayernweit einmaligen Volksmusikakademie seien weitere Großprojekte in der Vorbereitung beziehungsweise Umsetzung, die wichtige Impulse für Freyung bringen könnten, so der Bürgermeister weiter.