MdL Waschler und Bürgermeister besichtigen Schulgebäude vor Schulstart

Waldkirchen. „Ich bin wirklich stolz, dass wir mit der neuen Mittelschule die modernste Schule der Region bekommen“, betont Waldkirchens Bürgermeister Heinz Pollak bei einem Ortstermin in der Emerenz-Meier-Mittelschule auf Einladung des Abgeordneten Prof. Dr. Gerhard Waschler.

Das neue Logo und der frische Außenauftritt würden der Schule frischen Wind verpassen – und dies pünktlich zum neuen Schuljahr – „so lässt es sich mit Schwung durchstarten“, ist auch MdL Waschler begeistert. Vor allem aber zeigte sich der Abgeordnete in seiner Funktion als bildungspolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion hinsichtlich des neuen und in Niederbayern einmaligen Projekts zur „Ausbildungsplatzgarantie für Mittelschüler“ beeindruckt. „Bei uns lernen die Schüler schon ab der fünften Klasse die Betriebe und Unternehmen in der Region kennen – wir pflegen intensiven Kontakt zur Berufswelt“, erklärt Schulleiterin Marita Schiller das System. So wolle man die Mittelschule attraktiver gestalten und gleichzeitig auch der regionalen Wirtschaft helfen, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. „Mit diesem Angebot ist die Mittelschule eine echte Alternative“, ist der Bürgermeister überzeugt.

Pünktlich zum neuen Schuljahrstart am morgigen Dienstag werden die Schüler die neue Emerenz-Meier-Mittelschule beziehen dürfen.