Im Rahmen der letzten Elternbeiratssitzung des abgelaufenen Jahres wurde von den anwesenden Mitgliedern ein Förderverein gegründet. Von Seiten des Kinderhauses war die Leiterin Claudia Groß sowie die Fachkräfte Bettina Poschinger und Silvia Milde vor Ort.

Nach einstimmigen Beschluss zur Anerkennung der vorliegenden Satzung mit Unterschrift der Gründungsmitglieder sowie des 3. Bürgermeister Leo Meier und Pfarrer Bernhard Tiefenbrunner war die Bildung des neuen Vereins vollzogen.
Der Verein dient dazu, dass Kinderhaus St. Michael ideel und auch materiell über den vorhandenen Etat hinaus zu fördern.

Als Unterstützungsprojekte können beispielsweise Anschaffung von größeren Spielgeräten oder Einrichtungsgegenstände gesehen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit hilfsbedürftigen Kindern bei Ausflügen finanziell unter die Arme zu greifen.
Weiter sind zusätzlich Veranstaltungen geplant, welche die Kinder, Eltern und im Kindergarten tätige Kräfte in kultureller und materieller Weise fördern sollen.
Der Förderverein hat einen gemeinnützigen Zweck und ist selbstlos tätig.

Beitrittserklärungen liegen im Kinderhaus sowie im Rathaus in Röhrnbach auf. Über einen Beitritt würde sich die Vorstandschaft um den 1. Vorsitzenden Jürgen Vaterl freuen.

(Titelbild: Die Vorstandschaft des neuen Fördervereins, von links: Susanne Baumann (Schriftführerin), Daniel Roll (Beisitzer), Doris Schröger (2. Vorsitzende) Corinna Holler, Jasmin Mandl (stellv. Schatzmeisterin), Michael Eiter (Beisitzer) und Jürgen Vaterl. (1. Vorsitzender) nicht auf dem Foto Cornelia Kramer (Schatzmeisterin) – Foto: Förderverein Kinderhaus St. Michael)