Zum Sommersemester 2018 geht der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Energie & Logistik der Hochschule Landshut am Lernort Hauzenberg in eine neue Runde.

Haben letztes Jahr noch die „Glorreichen Sieben“ mit dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesen Energie und Logistik begonnen, könnte das Erstsemester dieses Jahrgangs schon eine Fußballmannschaft aufstellen: Elf Studentinnen und Studenten haben sich für den berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang angemeldet.

Der Studiengang beinhaltet sowohl ingenieurwissenschaftliche als auch betriebswirtschaftliche Fächer – eine gute Kombination, um sich als künftige Fach- bzw. Führungskraft zu empfehlen. Die Regelstudienzeit beträgt elf Semester, ist aber auf neun Semester verkürzbar. Studiert wird im sogenannten „Flipped-Classroom“-Konzept: Präsenzunterricht am Wochenende sowie Online-Phasen mit Selbststudium über das Internet von zuhause aus. Somit ist größtmögliche Flexibilität gewährleistet, um das Studium mit den beruflichen und familiären Verpflichtungen in Einklang zu bringen.

Der wesentliche Unterschied zum reinem Fernstudium ist der geschätzte persönliche Kontakt zu den Professoren, Dozenten und Kommilitonen. Die Studierenden treffen sich auch regelmäßig zu selbstorganisierten Lerngruppen am Studienort, um sich im Team auf die Vorlesungen vorzubereiten.

Wer sich für das berufsbegleitende Studienangebot am Standort Hauzenberg interessiert, erfährt bei einem Informationsabend am 18. Mai 2018 weitere Details. Die Hochschule Landshut informiert dabei um 18 Uhr in den Seminarräumen Marktplatz 16, 94051 Hauzenberg über das Angebot.

Eine vorherige Anmeldung unter info@digitales-studieren.bayern oder Andreas.Scholz@haw-landshut.de oder telefonisch unter 08586 3095 wird erbeten.