Wanderung zum Čertovo jezero und Černé jezero am 9. August

Bayerisch Eisenstein. Gemeinsam mit Waldführer Steffen Krieger geht es am Sonntag, 9. August, von Bayerisch Eisenstein zunächst zum Čertovo jezero (Teufelsee). Der See, auf 1030 Metern gelegen, ist eines der fünf Eiszeitrelikte des Böhmerwaldes. Über die europäische Hauptwasserscheide hinweg geht es weiter zum größten Gletschersee Tschechiens, dem Černé jezero (Schwarzer See). Über dem See ragt die 300 Meter hohe Felswand des Seeberges (1343 Meter) empor. Zurück geht es zum Spičák-Sattel, von wo der Bus zurück nach Bayerisch Eisenstein genommen wird. Insgesamt werden ungefähr 13 Kilometer und 470 Höhenmeter zurückgelegt.

Der Treffpunkt für die etwa vierstündige Führung ist in Bayerisch Eisenstein. Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung mitgeteilt. Die Anreise ist mit der Waldbahn im Stundentakt möglich (Regen 8:48 Uhr, Zwiesel 9 Uhr, Bodenmais 8:29 Uhr, Langdorf 8:40 Uhr und Grafenau 8:05 Uhr). Auf Bahnreisende wird gewartet. Neben einer gewissen Grundkondition, geeignetem Schuhwerk, dem Wetter angepasster Kleidung und eventuell einer Brotzeit ist unbedingt der Personalausweis mitzubringen.

Die Führungsgebühr beträgt 5 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit der Waldbahn sowie bei Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTI-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter 0800 0776650 möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

×

(Anzeige)

 

×