Haidmühle. Schon lange waren Ansver Sobtzick und seine Familie auf der Suche nach einem geeigneten Haus im Landkreis Freyung-Grafenau, in dem sich Ansver Sobtzicks Chor ProvoCantus durch Probenwochenenden optimal auf seine musikalischen Aufgaben vorbereiten kann. In den letzten Jahren wurden viele Immobilien besichtigt, die Häuser zu klein, zu groß, zu teuer oder waren von der Lage her für das Vorhaben nicht interessant. In der Haidmühle ist der Chorleiter nun fündig geworden. Das landwirtschaftliche Anwesen “Haidhäusl“ soll zu einem Beherbergungsbetrieb für bis zu 35 Gäste umgebaut werden.

“Wir suchten nach einem Haus mit besonderem Charakter, das für Chöre bis 35 Personen geeignet ist. Unsere Vorliebe für alte Häuser, Häuser mit einer Geschichte und die Liebe zur Natur waren für die Wahl mit ausschlaggebend“, erklärte Ansver Sobtzick seine Entscheidung für das “Haidhäusl“. Das eindrucksvolle Bruchsteingebäude mit markanten Fensterlaibungen aus hellem Granit ist etwas über 200 Jahre alt und steht auf einem ca. 20.000 Quadratmeter großen Grundstück. Im Haus befindet sich eine Bauernstube mit original erhaltener Tramdecke, Backofen, Krautstein, Scheune sowie ein Stall. Der erste Stock ist ein historischer Blockbau.

(Die ganze Story zum Nachlesen unter diesem PDF-Link; ‚Die Neue Woche‘, Ausgabe KW 03/17)

(Bild: Hier soll das neue Gesangshaus entstehen: im landwirtschaftlichen Anwesen “Haidhäusl“ in der Gemeinde Haidmühle – Foto: privat)