Traditionelle Sportlerehrung der Stadt – Ehrenbriefe und Urkunden für erfolgreiche Sportler und verdiente Funktionäre

Waldkirchen. Acht Ehrenbriefe für herausragende sportliche Leistungen und zwei weitere Ehrenbriefe für verdiente Vereinsfunktionäre, dazu 35 Ehrengeschenke, konnten Bürgermeister Heinz Pollak und der Vereinsbeauftragte des Stadtrates, Christian Zarda, bei der diesjährigen Sportlerehrung an Einzelsportler und Mannschaften vergeben. Bei einer festlichen Feierstunde im Bürgerhaus mit zahlreichen Gästen stand so das große Engagement von Sportlern und ihren Förderern in den Vereinen einmal buchstäblich im Rampenlicht.

Bereits zum 44. Mal, so betonte Bürgermeister Heinz Pollak, führt die Stadt Waldkirchen diese Sportlerehrung durch. Damit wolle man zum Ende des Jahres die erbrachten großartigen Leistungen nochmals ins rechte Licht rücken und einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

Als Ehrengäste und Vertreter von Politik, Kommunen, Behörden, Ämtern und Organisationen begrüßte das Waldkirchener Stadtoberhaupt den neugewählten Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl, Bezirksrat Josef Heisl, die stellvertretende Landrätin Renate Cerny, den Passauer Kreisrat Bernd Zechmann, die zweiten Bürgermeister aus Sonnen, Klaus Weidinger, aus Philippsreut, Siegfried Weber, und aus Waldkirchen, Max Ertl, dazu eine große Anzahl von Kreis- und Stadträten, weiters Kaplan Michael Klug, die Waldkirchener Ehrenbürger Alfred Ebner, Franz Huber und Heinrich Schmidhuber, die Träger von Ehrenauszeichnungen Karl-Heinz Saxinger und Helmut Schnabel, die Waldkirchener Polizeichefin Andrea Schreiner, Mittelschul-Rektorin Marita Schiller sowie Vertreter von Banken und weiteren Behörden und Institutionen.

Bürgermeister Heinz Pollak (rechts) und der Vereinsbeauftragte des Waldkirchner Stadtrates, Christian Zarda (link) mit dem diesjährig jüngsten ausgezeichneten Sportler, dem neunjährigen Gewichtheber Michael Lenz (Foto: Duschl)

Eingangs seiner Festansprache anlässlich der Auszeichnung von erfolgreichen Sportlern wollte Bürgermeister Pollak dennoch einige sehr kritische Anmerkungen zum Thema „Spitzensport“ anführen. Gerade bei weltweiten Großveranstaltungen wie Olympiaden und Weltmeisterschaften im Profibereich tauchten immer wieder massive Vorwürfe über Schattenseiten und mafiöse Hintergrundstrukturen des Sports wie Bestechung, käufliche Funktionäre, Geldwäsche und Doping auf. So seien nicht weniger als 88 Medaillen, die bei Olympischen Spielen 2008 und 2012 vergeben wurden, zwischenzeitlich wieder aberkannt worden.

Doch Bürgermeister Heinz Pollak ist auch überzeugt, dass die Leistungen der heimischen Sportler mit ehrlichen Mitteln erkämpft wurden. Denn bei ihnen stehe zwar auch der Erfolg, der Sieg über sich selbst oder über einen Gegner im Vordergrund, aber nicht um jeden Preis und vor allem nicht unter Einsatz unerlaubter Mittel: „Das zeichnet den Amateursport aus, dafür stehen unsere Sportler und dafür stehen unsere Sportvereine.“

Hier gehe es nämlich um ganz andere Werte: Kameradschaft, Geselligkeit, Umgang mit Niederlagen wie auch Feiern nach einem Sieg, Respekt und Anerkennung untereinander und einem Gegner gegenüber – Werte, die auch die Grundlagen für das gesellschaftliche Zusammenleben innerhalb der freiheitlich-demokratischen Grundordnung seien. Auch deshalb müsse man die Arbeit in den Vereinen als so wertvoll ansehen, wo die Sportler eine sinnvolle, schöne, gesundheitsfördernde und das Selbstwertgefühl stärkende Freizeitbeschäftigung finden.

Darüber hinaus, so der Bürgermeister weiter, hätten Sportveranstaltungen immer auch einen großen Unterhaltungswert für die Bevölkerung. So mache der Vereinssport auch die Stadt Waldkirchen interessanter, und viele Waldkirchener seien mit Begeisterung dabei. So trügen die Sportler auch viel für den gesellschaftlichen Zusammenhalt innerhalb der Stadt und für das soziale Miteinander bei.

Neben den aktiven Sportlern dürfe man aber auch die vielen ehrenamtlichen Helfer in den Vereinen – Trainer, Übungsleiter, Sportwarte, Spartenleiter und Funktionäre aller Art, – nicht vergessen. Denn ohne sie könnte kein Verein existieren und ohne sie wären auch keine sportlichen Erfolge möglich. Ebenso nähmen auch Eltern und Großeltern der Sportler allerlei Strapazen auf sich, um ihren Kindern und Enkeln sportliche Betätigung zu ermöglichen.

Seinen „Antrittsbesuch“ bei der Waldkirchener Sportlerehrung machte der neue CSU-Bundestagsabgeordnete Thomas Erndl. Er meinte: „Ich bin begeistert, dass die Stadt Waldkirchen den Sport so in den Mittelpunkt stellt.“ Denn Sport habe eine wichtige Funktion in der Gesellschaft. Beeindruckt zeigte sich der MdB auch von „fulminanten Klängen der Stadtkapelle“.

Die große Bedeutung des Sports hob auch die stellvertretende Landrätin Renate Cerny hervor. Hier stünden auch Erziehung, Toleranz, Integration und Wertevermittlung als wichtige Komponenten im Vordergrund von Sportgemeinschaften. Die Waldkirchener Spitzensportler seien darüber hinaus mit ihrem Fleiß, ihrer Disziplin und Ausdauer Botschafter des Sports und exzellente Vorbilder für die Jugend und die gesamte Gesellschaft. Gerne erinnerte Renate Cerny an die Sportlerehrung des Landkreises Freyung-Grafenau, bei der von den 77 Geehrten nicht weniger als 25 aus dem Waldkirchener Stadtgebiet kamen.

Im Rahmen der Sportlerehrung werden jeweils auch Sportfördermittel vergeben: Heuer insgesamt 7300 Euro an die Vereine und weitere 10000 Euro für den Unterhalt von Sportanlagen, dazu 22000 Euro als Zuschuss zu den Bewirtschaftungskosten der Dreifachturnhalle des Landkreises. Dazu betonte Bürgermeister Pollak: „Waldkirchen ist eine Sportstadt, und das wird auch dadurch unter Beweis gestellt, dass wir im Rahmen unserer finanziell beengten Möglichkeiten die Sportvereine so gut es geht auch finanziell unterstützen.“

Wie der Dank des Bürgermeisters allen Sportlern und Funktionären galt, „die Waldkirchen weit über die Stadtgrenzen hinaus bestens vertreten haben“, so richtete Heinz Pollak auch Dankesworte an die Stadtkapelle mit ihrem Dirigenten Christoph Lorenz für die festliche Umrahmung der Feier. Zum Gelingen des Abends hätten auch, so das Stadtoberhaupt, die städtischen Mitarbeiter wesentlich beigetragen: Michael Hobelsberger, Siegfried Müller, Renate Brunner, Franz Zoidl und Klaus Raab.

Mit Wünschen für eine ruhige Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und wieder viel sportlichen Erfolg im nächsten Jahr entließ der Bürgermeister die Anwesenden zum Büfett, das im Foyer des Bürgerhauses angerichtet war.

Wie Bürgermeister Pollak vor der Vergabe der Ehrenbriefe und –geschenke verdeutlichte, werden diese Auszeichnungen nur an Sportler vergeben, die ihren Hauptwohnsitz in Waldkirchen haben oder für einen Waldkirchener Verein an den Start gehen.

Den Ehrenbrief der Stadt Waldkirchen für besondere sportliche Leistungen erhielten:

– Sabrina Denk, EC Regensburg (1. Platz Bayerische Meisterschaft im Eiskunstlauf).
– Stefan Anetzberger, EC Saßbach (2. Pl. Europameisterschaft/Mannschaft, 9. Pl. Europameisterschaft/Einzel, 5. Pl. Dt. Meisterschaft/Einzel – jeweils Zielschießen).

– Sabrina Pauli, MP Stables Solla (1. Pl. Europameisterschaft Western Pleasure, 1. Pl. Europameisterschaft Western Trail, 1. Pl. Europameisterschaft Allround, 4. Pl. Europameisterschaft Reining).

– Thomas Obermüller, TSV Waldkirchen/Gewichtheben (1. Pl. Niederbayer. Meisterschaft).

– Reinhard Bunk, TSV Waldkirchen/Tischtennis (1. Pl. Bezirks- Seniorenmeisterschaft).

– Emil Egger, RSC Waldkirchen/Stieglbauer Racing-Team (1. Pl. Ostbayer. Meisterschaft U 19).

– Michael Venus, Stieglbauer Racing-Team (3. Pl. Dt. Meisterschaft und 1. Pl. Bayer. Meisterschaft Cross Country Masters, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft Sprint Masters).

– Philipp Bertsch, Stieglbauer Racing-Team (1. Pl. Bayer. Meisterschaft Sprint Elite, 3. Pl. Bayernliga Gesamtwertung Elite).

Ehrenbriefe für Funktionäre mit hervorragenden Verdiensten um die Förderung des Sports:

– Theresia Heindl, Schützenverein Hubertus Böhmzwiesel (Seit 1975 Mitglied, seit 1987 in der Vorstandschaft als Beisitzerin und Kassenwartin, seit 2011 auch Fahnenmutter).

– Klaus Fruth, TC Waldkirchen (1. Vorstand mit großen Verdiensten um Schuldenabbau im Verein und Steigerung der Mitgliederzahlen, außerdem Trainer und aktiver Spieler).

Ein Ehrengeschenk (Urkunde, Waldkirchener Einkaufsgutschein, eine Tafel Stadtschokolade) erhielten Sportler, die bereits den Ehrenbrief bekommen haben oder noch nicht 18 Jahre alt sind (im Folgenden nach Vereinen geordnet):

RSC Waldkirchen/Stieglbauer Racing-Team:
Maximilian Hoffmann (1. Pl. Ostbayer. Meisterschaft Gesamtwertung Elite Herren), Lea Kremsreiter (2. Pl. Bayer. Meisterschaft Sprint Elite Damen, 3. Pl. Bayer. Meisterschaft Cross Country Elite Damen), Michael Stieglbauer (2. Pl. Bayer. Meisterschaft Sprint Elite Herren).

RSC Waldkirchen:
Leonie Altenstraßer (1. Pl. Ostbayer. Meisterschaft U 13, 2. Pl. Bayer. Meisterschaft Sprint).

MTC Waldkirchen:
Sebastian Klimas (5. Pl. Bundesendlauf, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft, 1. Pl. Südbayer. Meisterschaft, 2. Pl. Bayer. Meisterschaft Jugend-Kart-Slalom).

Königl. Privil. Feuerschützengesellschaft Landau a.d. Isar:
Doris Atzesdorfer (1. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft Luftpistole, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft KK-Sportpistole/Mannschaft und Einzel).

Schützengesellschaft Hubertus Böhmzwiesel:
Magdalena Berger (1. Pl. Ndb. Meisterschaft Luftgewehr), Ludwig Göttl (2. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft/jeweils Senioren A Einzel Luftpistole-Auflage), Peter Altenkamp (5. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft/jeweils Senioren C Luftpistole-Auflage), Mannschaft Ludwig Göttl/Albert Grünzinger/Hubert Berger (3. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft/jeweils Senioren A Luftpistole-Auflage).

FC Ruderting:
Angelo Grübl (Bayer. Vizemeister U 18 Boxen).

TSV Waldkirchen/Gewichtheben:
Peer Rehmund (1. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft), Ingo Pfeil (2. Pl. Dt. Meisterschaft, 2. Pl. Bayer. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft), Horst Obermüller (1. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft), Michael Winklbauer (1. Pl. Europameisterschaft, 1. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft Masters, 2. Pl. Bayer. Meisterschaft Aktive), Robert Lenz (2. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft Masters, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft Aktive, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft), Christian Heidl (3. Pl. Dt. Meisterschaft Masters, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft), Martin Bindl (3. Pl. Dt. Meisterschaft Masters, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft), Mannschaft Peter Rehmund/Ingo Pfeil/Horst Obermüller/Michael Winklbauer/Christian Heidl/Martin Bindl (1. Pl. Dt. Meisterschaft Masters), Mannschaft Peter Rehmund/Ingo Pfeil/Horst Obermüller/ Michael Winklbauer (1. Pl. Bayer. Meisterschaft), Lisa Oberberger (2. Pl. Bayer. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft), Andreas Steiger (1. Pl. Ndb. Meisterschaft), Thomas Krieg (1. Pl. Bayer. und Ndb. Meisterschaft), Lea Lenz (2. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Süddt. Meisterschaft, 2. Pl. Bayer. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft), Florian Seibold (1. Pl. Ndb. Meisterschaft), Maria Graf (1. Pl. Bayer. u. Ndb. Meisterschaft), Michael Lenz (2. Pl. Bayer. Meisterschaft, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft).

TV Freyung:
Laura König (1. Pl. Ndb. Hallenbezirksmeisterschaft Fußball).

TV Hauzenberg:
Florian Schmid (1. Pl. Dt. Meisterschaft Staffel Target Sprint, 4. Pl. Dt. Meisterschaft KK, 1. Pl. Bayer. Meisterschaft Sprint, Massenstart und Staffel KK, 1. Pl. Ndb. Meisterschaft Sprint u. Massenstart KK).

EC Saßbach:
Mannschaft Werner Anetzberger/Markus Reschauer/Christian Reschauer/Jürgen Mager (3. Pl. Bundesliga, 4. Pl. Dt. Meisterschaft), Mannschaft Gerhard Moosbauer/Rudolf Reischl/Stefan Anetzberger/Tobias Rauch/Josef Fürlinger (2. Pl. Bayernliga, Aufstieg in die 2. Bundesliga), Mannschaft Stefan Anetzberger/Tobias Rauch/Tobias Bogner/Nina Steininger/Hannes Fürlinger (3. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Bayerpokal U 23), Tobias Bogner (1. Pl. Europameisterschaft Mannschaft U 16), Thomas Elsenberger (1. Pl. Dt. Meisterschaft, 1. Pl. Dt. Meisterschaft/Regionenwertung, 2. Pl. Bayer. Meisterschaft/jeweils Zielschießen), Werner Anetzberger (5. Pl. Dt. Meisterschaft Zielschießen).

(Titelbild: Die Stadtkapelle Waldkirchen auf der Bühne und Bürgermeister Heinz Pollak am Rednerpult gestalteten die Sportlerehrung mit Klang und rede – Foto: Duschl)