26 Ausbildungsberufe auf Informationsveranstaltung vorgestellt

Röhrnbach. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region setzt die Firmengruppe Bachl auf verstärkte Information zu den vielfältigen Karrierechancen im Unternehmen, um dem zunehmenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Dazu gehört auch die Bereitstellung von jährlich ca. 25 Ausbildungsplätzen, um idealerweise  zukünftige Fach- und Führungskräfte aus dem eigenen Nachwuchs besetzen zu können.

Viele Mädchen interessieren sich heute nicht mehr nur für die kaufmännischen Berufe, sondern auch für die vermeintlich typischen Männerberufe (Foto: Bachl)

Am 9. Februar 2019 fand in der großen KIA-Ausstellungshalle in Außernbrünst ein Azubi-Infonachmittag statt, der jungen Leuten, die in naher Zukunft eine Lehrstelle suchen, die 26 verschiedenen Ausbildungsberufe in der nach wie vor familiengeführten Firmengruppe näher brachte.

Diesen Termin nahmen dann auch zahlreiche Eltern mit ihren Kindern wahr und konnten ausführliche Informationen von verantwortlichen Fachkräften und Azubis aus den einzelnen Unternehmensbereichen entgegennehmen. Vielen Besuchern war die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten bei Bachl nicht bewusst, die von den verschiedenen Bauberufen und kaufmännischen Berufen über  Bauzeichner, Glaser, KFZ-Mechatroniker oder Metallbauer bis hin zum Fachinformatiker reicht. Doch so mancher Jugendliche hatte bereits eine Bewerbungsmappe dabei.

Zufrieden mit einem erfolgreichen Azubi-Infonachmittag, v.r.: Christine Bachl, Personalchefin und Mitinhaberin, Josef Gutsmiedl, Röhrnbachs Bürgermeister, Steffen Schweizer, Geschäftsführer Autohaus, Jakob Fritz, Leiter Tief- und Straßenbau, sowie Josef Völtl, Betriebsleitung Betonwerke (Foto: Bachl)

Die kurzweilige Veranstaltung wurde durch Kaffee und Kuchen sowie einem Gewinnspiel für alle Teilnehmer abgerundet. Und mit Sicherheit wird der eine oder andere Bewerber sich in naher Zukunft als zukünftiger Azubi und Facharbeiter in einem der Bachl-Standorte wiederfinden.

Die Ausbildungsbeauftragte bei Bachl, Claudia Rosenberger, und Mitarbeiterin Lisa Meier nahmen die Besucher in Empfang und versorgten diese mit ersten Informationen und einer ausführlichen Azubibroschüre (Foto: Bachl)