Malteser legen beeindruckende Bilanz vor

Passau. Die Malteser können auf ein bewegtes Jahr des Seniorentreffs am Zwinger zurückblicken: So gab es 2019 die Zehn-Jahres-Feier sowie einen Wechsel in der Leitung. Außerdem wurden bei der Besucherzahl und der Anzahl der Veranstaltungen neue Höchstmarken erzielt.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge und mit rund 120 Gästen feierten die Malteser im Juni den 10. Geburtstag des Seniorentreffs. Gleichzeitig verabschiedete sich die sehr engagierte Leiterin Gertraud Reichard in den Ruhestand. Mit Andrea Brodschelm konnte eine ebenso tatkräftige Nachfolgerin gewonnen werden, die in den vergangenen Monaten bereits eigene Akzente gesetzt hat.

Leiterin Gertraud Reichart (l.) und Referentin Soziales Ehrenamt Rosmarie Krenn luden zur 10-Jahres-Feier ein (Foto: Grübl)

Zum ersten Mal steht die „Vier“ vor der Anzahl der Veranstaltungen, die vom Treff angeboten und durchgeführt wurden. 409 waren es 2019 genau. Und bei der Besucherzahl steht erstmals die „Fünf“ davor: 5.092. Zum Vergleich: Im Jahr 2018 waren es 305 Veranstaltungen und 4.787 Besucher, auch das schon Rekordzahlen. Somit konnte Andrea Brodschelm nahtlos an die erfolgreiche Bilanz von Gertraud Reichart anknüpfen.

Im Seniorentreff rührt sich viel und immer noch mehr. Auch im vergangenen Jahr standen hinter den Zahlen zahlreiche und vielfältige Angebote. Zu den beliebten Spiele- und Singnachmittagen, dem Strickcafé, den Malkursen, dem Gedächtnistraining, den Yogakursen, Erzähl- und Filmcafés, Besuchen des Kindergartens St. Nikola, Geschichten aus der Bibel mit Dompropst Dr. Michael Bär gibt es Konzerte, Vorträge verschiedenster Art, Ausflüge, nicht zu vergessen „Senioren werden digital“, eine Tischharfengruppe in Zusammenarbeit mit der Städtischen Musikschule und vieles mehr.

Das Team des Seniorentreffs um Referentin Soziales Ehrenamt Rosmarie Krenn (3.v.l.) und Leiterin Andrea Brodschelm (v.l.): Regina Abbas, Elfriede Kohl, Rosina Brandtner, Gerlinde Heberlein und Katharina Fuchs (Foto: Grübl)

Auch für das neue Jahr haben sich die Malteser wieder jede Menge einfallen lassen – und tun es noch – damit die Senioren und Seniorinnen sich nicht nur wohl fühlen im Treff, sondern auch viel Abwechslung und gute Unterhaltung dort finden. Sie laden alle Interessierten ein, einmal vorbeizuschauen. Und das neue Programm können sie bei der Gelegenheit auch gleich mitnehmen.

×

(Anzeige)

×