45 Gemeinden in Niederbayern erhalten aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Lebendige Zentren“ 2020 über 12 Millionen Euro für den Erhalt und die Entwicklung der Stadt- und Ortskerne, die häufig von Funktionsverlusten, Gebäudeleerständen und abnehmender Nutzungsvielfalt bedroht sind.

„Dahingehend leisten Bund und Freistaat einen wichtigen Beitrag, um die Attraktivität der Stadt- und Ortskerne zu sichern bzw. zu erhalten“, so Eibl. Eine Übersicht, welche Gemeinden Fördergelder erhalten haben, entnehmen Sie bitte der beigefügten Tabelle:

×

(Anzeige)

×