Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom hat die zweite öffentliche Ausschreibung beim Internet-Ausbau für den Markt Eging am See gewonnen. Rund 240 weitere Haushalte können dann Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen, einige sogar bis zu 200 MBit/s. Die Deutsche Telekom wird im Markt Eging am See und in angrenzenden Ortsteilen rund 3.500 Kilometer Glasfaserhauptkabel und 18.600 Meter Glasfaserverzweigerkabel verlegen. Zusätzlich werden neun Multifunktionsgehäuse neu aufgestellt oder mit modernster Technik ausgestattet. Das neue Netz wird ab nächstem Jahr so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Gemeinde und die Telekom haben dazu gestern einen weiteren Vertrag unterschrieben. Mit der zweiten Ausbaustufe wird der Markt Eging am See auch in den Randbereichen mit dem schnellen Internet versorgt. Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Gleichzeitig wird eine Firma für die notwendigen Tiefbaumaßnahmen ausgesucht um die notwendigen Bauarbeiten noch dieses Jahr zu beginnen. Aus technischen Gründen und freiwillig werden 70 Eigentümer mit der Variante „Glasfaser bis ins Haus“ und bis zu 200 MBit/s versorgt. Hierzu werden von der Gemeinde und der Telekom gesonderte Schreiben an die Bürger verschickt.

„Wir haben mit der Telekom einen starken Partner an unserer Seite. So ermöglichen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern in Kürze den begehrten Zugang zum schnellen Internet“, sagt Walter Bauer, 1. Bürgermeister. „Für Arbeitnehmer mit Home Office, Selbstständige und unsere Unternehmen bringt höheres Tempo enorme Vorteile. Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortvorteil, der sich auch positiv auf den Wert einer Immobilie auswirkt.“

„Wir danken dem Markt Eging am See für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Breitbandprojekt dieses Jahr noch sichtbar beginnen“, sagen Ludger Brüggemann, Regionalmanager bei der Deutschen Telekom und Josef Markl, Projektleiter bei der Deutschen Telekom Technik „Wir versorgen den Markt Eging am See mit der neuesten Internet-Technik und machen die Gemeinde damit zukunftssicher.“

Dafür wird Bandbreite benötigt

Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Herunterladen von einzelnen Musiktiteln reichen DSL-Geschwindigkeiten. Mit VDSL ist mehr möglich: Telefonieren, Surfen und Fernsehen ist über diesen Anschluss gleichzeitig möglich. Die hohe Datenrate von VDSL verkürzt die Ladezeiten von Webseiten und Dokumenten erheblich und Streaming-Angebote von Musikanbietern und Videoportalen laufen ruckelfrei.

Gemeinde Eging am See_Karte

×

(Anzeige)

 

×