WALLERSDORF; LKR. DINGOLFING-LANDAU: Drei dunkle gekleidete Männer betreten eine Asylunterkunft und bedrohen einen Bewohner mit einem Messer. Zwei Feuerlöscher entleert. Die Kripo Landshut ermittelt und hofft auf Zeugenhinweise.

Am Montag, 22.02.16, gegen 22.30 Uhr betraten drei dunkel gekleidete Männer, eine unversperrte Asylunterkunft in Landau. Im Erdgeschoss rissen sie einen Feuerlöscher aus der Verankerung und versprühten den Inhalt im Hausgang. Das Gleiche widerholten sie dann im 1. Stock des Gebäudes. Während dieser Aktion bedrohte einer der Täter einen 47-jährigen somalischen Asylbewerber verbal und durch Vorhalt eines Messers. Unmittelbar danach verließen die drei Täter die Unterkunft wieder. Verletzt wurde niemand.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

Wer in der fraglichen Zeit im Bereich der Asylunterkunft in Wallersdorf etwas Verdächtiges bemerkt hat, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei Landshut unter der Rufnummer 0871/9252-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut wegen Bedrohung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.

(Quelle: Polizei.Bayern.de)