Volksmusikabend mit vier Ensembles am 25. Oktober im Hacklberger Fürstenbau

(von Tobias Schmidt)

Am 11. Oktober verlieh der Landkreis Passau im Atrium Vilshofen den diesjährigen Kulturpreis. Preisträger heuer sind der Thyrnauer Künstler Reinhold „Márl“ Böhmisch, der Poetenstammtisch Obernzell und das Volksmusikduo Soizweger Zwoagsang – es wurden also gleich zweimal Verdienste um die heimische Volksmusik, Sprach- und Brauchtumspflege gewürdigt.

Regina Heilmann-Thon, die Urenkelin des Malers Franz von Stuck wurde als Heimatbotschafterin ausgezeichnet; Sebastian Lew aus Pocking, auf zahlreichen naturwissenschaftlichen Wettbewerben erfolgreicher Erfinder, wurde mit dem Nachwuchsförderpreis geehrt.

Schuasterl Dreigsang (Foto: Wolfgang Stadler)

Groß ist die Freude über diese Auszeichnung bei Gabi Schweizer und Kathrin Gruber vom Soizweger Zwoagsang. Bereits sechzehn gemeinsame Jahre hat die Musik die beiden Frauen durch schöne und auch manche dunkle Stunden getragen. Das haben sie ihre Zuhörer erfahren lassen. Nicht nur im Konzertvortrag, sondern stets auch bei Mitsing- und Mitmachveranstaltungen.

Die größte davon ist die Musikantenwallfahrt alljährlich an Mariä Himmelfahrt nach Heiligenbrunn mit mehreren hundert sangesfreudigen Teilnehmern, bei der Spenden für Bedürftige in der Region gesammelt werden. Das alles gilt es anlässlich des jüngsten Kulturpreises auch mit dem Publikum zu feiern, und deshalb lädt der Soizweger Zwoagsang am Freitag, 25. Oktober um 20 Uhr zur „Dreiflüsse-Hoagartn im Bräukeller im Fürstenbau der Brauerei Hacklberg.

Innviertler Geigenmusi (Foto: Wilhelm Johann)

Neben dem Duo sind noch zwei größere Formationen, die Innviertler Geigenmusi und die Gruam Buam aus Kropfmühl sowie der Schuasterl-Dreigsang aus Bad Ischl zu erleben.

Gruambuam (Foto: Gruambuam)

Karten zum Vorverkaufspreis von 13,- Euro sind unter Tel. 0170 9655793 reservierbar.