Die Stadt Passau hat die Stelle des Kulturreferenten neu zu besetzen. Dr. Bernhard Forster wurde in der gestrigen Sitzung des Stadtratsplenums aus über 80 Bewerbern für die Stelle ausgewählt und soll voraussichtlich zum 01.10.2016 den Dienst in Passau antreten.

Der 46-jährige gebürtige Passauer ist derzeit in München als wissenschaftlicher Studienleiter an der Katholischen Akademie in Bayern tätig. Hier ist Dr. Forster insbesondere mit der Planung, Konzeption und Durchführung von Bildungs- und gesellschaftlichen Veranstaltungen sowie Konzerten und Lesungen betraut. Darüber hinaus umfasst sein Tätigkeitsbereich Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit. Nebenberufliche Forschungsarbeiten zu wirtschafts-, sozial- und kulturhistorischen Themen – u. a. auch mit Bezug zur Stadt Passau – ließen ihn stets auch den fachlichen Kontakt zur Heimatstadt aufrechterhalten.

Vor seiner beruflichen Laufbahn absolvierte Dr. Bernhard Forster nach seinem Abitur am Gymnasium Leopoldinum als einer der ersten Studenten den damals neuen Diplomstudiengang an der Uni Passau „Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien“ mit dem Abschluss als Diplom-Kulturwirt. Im Anschluss daran promovierte er ebenfalls an der Universität Passau im Fachbereich Mittlere und Neuere Geschichte.

Bevor Dr. Forster seine Tätigkeit bei der Katholischen Akademie aufnahm, war er sieben Jahre Geschäftsführer des katholischen Kreisbildungswerks Rottal-Inn-Salzach, das von der Diözese Passau getragen wird. Darüber hinaus sammelte er als freier Lektor und auch als freier Journalist viele Erfahrungen.
Dr. Bernhard Forster engagiert sich zudem seit vielen Jahren selbst am kulturellen Leben in der Dreiflüssestadt. So war er nach einem privaten Gesangsstudium in Salzburg über 20 Jahre lang Chorist und Chorsolist u. a. am Landestheater Niederbayern und Bass-Solist der Dommusik. Zudem ist er Mitglied in mehreren kulturellen Vereinen in der Stadt.

(Bild: Der neue Kulturreferent, Dr. Bernhard Forster – Foto: Stadt Passau)

×

(Anzeige)

 

×