Neuer Vorsitzender ist Daniel Schmidbauer

Passau. Zum gemeinsamen Austausch zwischen Politik und Wirtschaft hatte Verkehrsminister Andreas Scheuer in die Redoute geladen. Nach sechsjähriger Amtszeit übergab der scheidende Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Christian Schuller den Vorsitz an Daniel Schmidbauer.

Sowohl die Führungsriege von Unternehmen als auch Vertreter von Politik, Verbänden und Organisationen, hatten sich zu diesem Anlass eingefunden. Scheuer bescheinigte dem Standort Niederbayern eine hervorragende Wirtschaftskraft, über die man sprechen und die man auch ausstrahlen müsse. Als noch zu bewältigende Aufgabe sehe er den flächendeckenden Mobilfunkausbau.

Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper würdigte den Einsatz der WJ auf dem Sektor der Digitalisierung, während Landrat Franz Meyer betonte, man müsse die Arbeit zu den Menschen bringen und nicht umgekehrt.

IHK-Präsident Thomas Leebmann zeigte sich überzeugt, dass sich die Wirtschaftsjunioren immer wieder für den Standort starkmachen.

Das Engagement des scheidenden Christian Schuller wurde gewürdigt – der neue Vorsitzende Daniel Schmidbauer nahm Gratulationen entgegen. Nach einem Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr, legte man den Fokus auf das kommende.

Für 2019 ist unter anderem ein Charity-Fußballturnier geplant, während die 50-Jahr-Feier mit Gala-Abend auf der „Regina Danubia“ ein Highlight darstellen wird.