In der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement in Grafenau ist mehr geboten als man denkt

Grafenau. Vorreiter für eine Ausbildung im Hotel- und Tourismusmanagement war die Berufsfachschule in Wiesau. Der 2005 gestartete Schulversuch war so erfolgreich, dass ab 2010 weitere sechs Schulen für diese Ausbildung in Bayern starten konnten.

Die staatliche Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement in Grafenau-Schlag ist eine der Schulen. Die dreijährige Ausbildung absolvieren derzeit ca. 60 Schüler. Die Ausbildung scheint im Moment immer noch eine Frauendomäne zu sein, da nur 10 Prozent der Schüler Männer sind.

Voraussetzungen

Voraussetzung für den Besuch der Schule ist der Mittlere Schulabschluss, zudem darf die Summe der Noten in Deutsch-Mathematik-Englisch nicht höher als 10 sein. Neben Englisch wird als zweite Fremdsprache Spanisch an der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement gelehrt. Die Ausbildung fußt auf den vier Säulen: Tourismus, Hotel, Reisen und Veranstaltungswesen. Zusätzlich zum Unterricht ist in jedem Schuljahr ein Praktikum erforderlich. Dieses beträgt im 1. Schuljahr sechs Wochen und im 2. und 3. Schuljahr je sieben Wochen.

Die ganze Story zum Nachlesen unter diesem (PDF-) Link (Seite 6); ‚Die neue Woche‘, Ausgabe KW 07/18.