Am 01.12.2016, dem Welt-AIDS-Tag, fand an der Paul-Friedl-Mittelschule in Riedlhütte für die 9. und 10. Klassen der Parcours “Mach-Mit“ vom Gesundheitsamt Freyung-Grafenau statt.

Zuvor lernten die Schülerinnen und Schüler im Unterricht, was HIV und AIDS ist und wie man sich vor einer Übertragung schützt. Das Erlernte konnten sie beim anschließenden Parcours zeigen. Gefragt wurden beispielsweise die Übertragungswege von HIV und die Wirkweise von Verhütungsmittel.

Die Bürgermeister der Gemeinde Sankt Oswald-Riedlhütte, Herr Helmut Vogl und der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Spiegelau, Herr Günther Nama, spendeten Gutscheine für die Gewinnergruppe.

Ziel des jährlichen Welt-AIDS-Tages ist, für ein Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung zu sensibilisieren. Angst vor Ablehnung und Ausgrenzung führt meist dazu, dass Menschen mit HIV ihren Mitmenschen nicht von ihrer Infektion erzählen. Dadurch verschwindet HIV zunehmend aus der öffentlichen Wahrnehmung. Mit dem Welt-AIDS-Tag soll Solidarität gefördert werden.

Kostenlose und anonyme HIV-Tests können an allen Gesundheitsämtern gemacht werden. Im Landkreis Freyung-Grafenau besteht hierfür die Möglichkeit im Gesundheitsamt in der Bahnhofstraße 10 in Freyung (Telefon 08551 57 400).

(Bild; von links: Frau Iris Schneck (Rektorin), Herr Helmut Vogl (1. Bürgermeister Sankt Oswald-Riedlhütte), Herr Günther Nama (2. Bürgermeister Spiegelau), die Gewinner-Gruppe, Frau Brigitte Killinger, Frau Elvira Grillmeier, Frau Irene Nowotzin und Frau Antonia Lechl (Sozialpädagoginnen am Gesundheitsamt Freyung-Grafenau/Schwangerenberatung – Foto: Landratsamt)