Förderkreis Neuburg am Inn gibt Fotodokumentation heraus – Tag der offenen Tür am 14. Juli

Passau/Neuburg a.Inn. Die Neuburg wurde in den letzten Jahren aufwendig saniert und restauriert. Wie die alten Schlossanlagen zuvor ausgesehen haben, können sich heute viele nicht mehr vorstellen. Auf rund 150 Seiten zeigt deshalb der Förderkreis Neuburg a.Inn mit Bildern die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Neuburg seit Ende des 20. Jahrhunderts. Den Bildband hat der ehemalige Kulturreferent Dr. Wilfried Hartleb, der jetzt Kreisheimatpfleger des Landkreises Passau ist nun offiziell bei Landrat Franz Meyer vorgestellt.

Die Schlossanlagen der Neuburg waren bis Mitte des 20. Jahrhunderts weitestgehend sich selbst überlassen. „Es war uns deshalb wichtig, die Restaurierung der Neuburg im Einklang von Denkmalpflege und Naturschutz durchzuführen,“ betonte Hartleb.

1985 wurde der Förderkreis Neuburg a. Inn gegründet und seit dieser Zeit laufen die umfangreichen Maßnahmen an dem historischen Gebäudekomplex. „Dass der Landkreis Passau 1998 Eigentümer der Neuburg wurde, ist mehr als ein Glücksfall,“ so Hartleb. Der Kreisheimatpfleger und Vorsitzende des Förderkreises, der regelmäßig Führungen auf der Neuburg anbietet, weiß um die Fragen der interessierten Teilnehmer, die sich beim heutigen Anblick nach den vielen Maßnahmen nur schwer vorstellen können, wie die Burg zuvor ausgesehen hat.

Diese Fotodokumentation zeige deutlich den Zustand vor und nach den zahlreichen Restaurierungsmaßnahmen und gebe einen ausführlichen Einblick, wie in den letzten 25 Jahren rund um die Mauern der Neuburg gearbeitet wurde, sagte Wilfried Hartleb.

Landrat Franz Meyer und Leitender Baudirektor am Landratsamt Passau, Edgar Küblbeck, der für die Sanierungsmaßnahmen verantwortlich ist, freuen sich über die Fotodokumentation. Und: Um der Bevölkerung den neuen Glanz der Neuburg in natura zu zeigen, soll nach dem Abschluss der Maßnahmen der letzten Jahre am 14. Juli von 14 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür stattfinden.

Die Fotodokumentation in gedruckter Form kann über den Förderkreis Neuburg am Inn zum Selbstkostenpreis erworben werden. Kontakt: Dr. Wilfried Hartleb, Tel. 08507 265, E-Mail: wilfried.hartleb@googlemail.com.