Aus dem Pressebericht v. 22.02.2016:

Polizei verhindert Trunkenheitsfahrt
WALDKIRCHEN, LKRS. FREYUNG-GRAFENAU. 27-jähriger Autofahrer vor Fahrverbot und Geldbuße bewahrt.

In der Nacht von Samstag, 20.02.16, auf Sonntag wurde ein 27-jähriger von einer Streifenbesatzung der Polizeistation Waldkirchen schlafend in seinem Pkw angetroffen, der auf dem Parkplatz einer Diskothek im Stadtgebiet abgestellt war. Bei der anschließenden Überprüfung wurde festgestellt, dass der Mann alkoholisiert und nicht mehr fahrtüchtig war. Zur Verhütung einer Trunkenheitsfahrt wurde von den Beamten deshalb der Fahrzeugschlüssel sichergestellt, was den jungen Mann wohl zumindest vor einer empfindlichen Geldbuße und einem Fahrverbot von mindestens 1 Monat bewahrte. Dies hätte ihm bei einer Alkoholfahrt im Ordnungswidrigkeitenbereich erwartet.
(000402-16/4)

Mit Alkohol in Polizeikontrolle
WALDKIRCHEN, LKRS. FREYUNG-GRAFENAU. 24-jährigen droht Fahrverbot

In der Nacht von Samstag, 20.02.16, auf Sonntag haben Beamte der Polizeistation Waldkirchen einen 24-jährigen Verkehrsteilnehmer im Stadtbereich Waldkirchen mit seinem Pkw kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest.
Ein Alkotest bestätigte den Verdacht. Der 24jährige muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot von mindestens einen Monat rechnen.
(000403-16/3)