Serbe ohne gültigen Führerschein mit Lkw mit Betonpumpenaufbau auf Autobahn unterwegs

PASSAU. Serbe händigt abgelaufenen internationalen Führerschein aus.

Schleierfahnder kontrollierten am Mittwoch den 02.03.16 gegen 07:05 Uhr auf der A 3 am Parkplatz Hammerbach einen Lkw mit Betonpumpenaufbau  mit französischen Kennzeichen. Fahrzeugführer war ein 59jähriger Serbe, Mitfahrerin und Fahrzeughalterin war eine 47jährige in Österreich lebende Serbin und beide waren sie auf dem Weg vom Fahrzeugkauf in Frankreich nach Österreich. Bei der Kontrolle händigte der Mann einen internationalen serbischen Führerschein aus, der jedoch nicht die ausreichende Führerscheinklasse auswies und zudem abgelaufen war. Über das deutsch-österreichische Polizeikooperationszentrum konnten die Beamten in Erfahrung bringen, dass dem Mann in Österreich sein nationaler serbischer Führerschein wegen Trunkenheit entzogen wurde und sich in amtlicher Verwahrung befindet. Die Fahrzeughalterin wusste über diesen Umstand Bescheid und überließ trotzdem dem 59jährigen das Steuer. Beide haben sich nun strafrechtlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. dem Gestatten dazu zu verantworten. Für die Weiterfahrt mit dem Lkw mussten sich die beiden um einen Ersatzfahrer bemühen.

Pkw ohne gültige Zulassung mit Kennzeichendoublette unterwegs

PASSAU. Ungar mit belgischen Doublettenkennzeichen unterwegs.

Am Mittwoch den 02.03.16 gegen 16:00 Uhr kontrollierten Schleierfahnder auf der A 3 am Parkplatz Hammerbach einen Volvo V 50 mit augenscheinlich belgischen Kennzeichen. Am Steuer saß ein 25jähriger Mann aus Ungarn, der in Richtung Österreich unterwegs war. Die Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass damit eine belgische Zulassung nachgeahmt werden und somit eine ordnungsgemäße Zulassung vorgetäuscht werden sollte. Der Fahrer hatte das Fahrzeug lt. Vertrag am gleichen Tag von einem Händler in Deutschland gekauft, tatsächlich ist das Fahrzeug aber sein 16.02.16 in Belgien stillgelegt. Die grüne Versicherungskarte, die vorgelegt wurde, war für ein anderes Fahrzeug ausgestellt. Der Ungar hat sich nun wegen Kennzeichenmissbrauch und wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz strafrechtlich zu verantworten. Eine Weiterfahrt kann erst mit ordentlicher Zulassung und Versicherung erfolgen.

Französischer Fahrzeugschein manipuliert

PASSAU. Österreicher mit stillgelegtem  Auto auf der Autobahn unterwegs .

Am Mittwoch den 02.03.16 gegen 07:15 Uhr kontrollierten Schleierfahnder auf der A 3 am Parkplatz Hammerbach einen Opel Astra mit französischer Zulassung. Fahrzeugführer war ein 41jähriger rumänisch stämmiger Österreicher, der den Beamten neben Ausweis und Führerschein auch auf Verlangen den Fahrzeugschein aushändigte. Der von den französischen Behörden auf dem Dokument angebrachte Stilllegungsvermerk wurde offensichtlich ausradiert, um den Anschein einer gültigen Zulassung vorzutäuschen. Der Mann hat sich neben der Urkundenfälschung wegen Fahren ohne Zulassung und Versicherung zu verantworten und die Reise nach Österreich konnte erst mit neuer Zulassung und Versicherung weitergehen.

 

×

(Anzeige)

×