Skifahrer aus 9 Schulen mit 28 Mannschaften ermittelten ihre Riesenslalom-Sieger – Lucas Seibold fuhr Tagesbestzeit (42,48 Sekunden)

Grainet. Zwei Wochen nach dem Kreisentscheid der weiterführenden Schulen im Landkreis Freyung-Grafenau schnallten sich die Grundschüler die Ski an, um auf dem Graineter Lifthang ihre Kreismeister zu ermitteln. Dabei konnten die beiden Sportfachberater am Staatlichen Schulamt Freyung-Grafenau, Lutz Brand und Elvira Hannig, mit 148 Anmeldungen eine Rekordteilnahme verbuchen.

Auf einer Streckenlänge von 500 Metern und einer Höhendifferenz von 102 Metern waren für die kleinen Läuferinnen und Läufer neunzehn Tore zu umfahren. Als Kurssetzer war Michael Stockinger im Einsatz, Max Weiß schickte als Startrichter die Teilnehmer auf die Strecke, und Lutz Brand und Elvira Hannig betätigten sich im Zieleinlauf als Zeitnehmer und Sprecher.

Die Piste war gut präpariert, sodass alle Starter die gleichen Bedingungen vorfanden. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl konnten erst gegen Mittag die Sieger und Platzierten die verdienten Urkunden, Medaillen und Pokale entgegennehmen.

Für die Mannschaftswertung wurden die Laufergebnisse der drei jeweils Besten herangezogen und zum Gesamtresultat addiert.
Unmittelbar nach dem Abschluss des Rennens, das sich über zweieinhalb Stunden bis Mittag hinzog, wurde am Auslauf des Lifthanges die Siegerehrung durchgeführt.
Der Graineter Bürgermeister Kaspar Vogl als „Hausherr“ sprach den Teilnehmern zu, ein tolles Rennen gezeigt zu haben. Die Piste sei ja auch bestens präpariert gewesen.

Beim Kreisentscheid der Grundschulen im Landkreis Freyung-Grafenau im Riesenslalom waren am Graineter Lifthang 19 Tore zu bewältigen (Foto: Duschl)

Marktbereichsleiter Hans Altendorfer von der Sparkasse Freyung-Grafenau vertrat den Sponsor des Rennens. Er bezeichnete es als Ehre, diese Veranstaltung unterstützen zu dürfen. Da werde man sicher auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Cheforganisator Lutz Brand richtete herzliche Dankesworte an die Helfer aus den Reihen der Skisparte des SV Grainet und die Streckenposten, an die Ortsgruppe Fürholz des Malteser Hilfsdienstes für den Sanitätsdienst und auch an die Teilnehmer und die begleitenden Lehrkräfte.

Die Ergebnisse:

Wettkampfklasse V (Geburtsjahrgänge 2008 und älter):
Mädchen: 1. Grafenau (2:16,18), 2. Grainet (2:26,41), 3. Neuschönau (2:32,64), 4. Altreichenau (2:33,55), 5. Spiegelau (2:40,44), 6. Haidmühle (2:43,73).
Buben: 1. Altreichenau (2:23,44), 2. Lackenhäuser (2:24,02), 3. Grainet I (2:26,23), 4. Grafenau (2:27,98), 5. Grainet II (2:34,32), 6. Haidmühle (2:37,00), 7. Neuschönau (2:42,31), 8. Waldkrichen I (2:49,24), 9. Waldkirchen II (2:50,97), 10. Mauth (3:22,28).

Wettkampfklasse VI (Geburtsjahrgänge 2009/2010):
Mädchen: 1. Neuschönau (2:45,79), 2. Grainet (2:51,83), 3. Mauth (2:56,67), 4. Waldkirchen (3:02,04), 5. Grafenau (3:07, 23), 6. Haidmühle (3:15,31).
Buben: 1. Spiegelau (2:19,00), 2. Grainet (2:28,78), 3. Altreichenau (2:35,46), 4. Grafenau (2:40,01), 5. Haidmühle (2:45, 49), 6. Waldkirchen (3:07,18).

Die vier Kreismeister als Tagesschnellste, je ein Bub und ein Mädchen aus den beiden Wettkampfklassen, kamen aus vier verschiedenen Grundschulen:
Wettkampfklasse V: Lucas Seibold, Altreichenau (42,48 Sekunden), und Anna Naglmeier, Grafenau (43,80).
Wettkampfklasse VI: Nico Brandl, Grainet (45,81), und Valentina Köck, Neuschönau (50,45). -flo