Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege verabschiedet Ausbildungskurs – 16 neue examinierte Pflegekräfte

Passau. „Ich kann Ihnen versichern, was Sie am Kind tun, hat einen höheren Sinn für die Familie“, leitet Prof. Dr. Matthias Keller, Chefarzt der Kinderklinik Dritter Orden Passau, in die Verabschiedung der frisch examinierten Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen der Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege ein.

Nach drei Jahren haben die 16 Schüler, darunter ein Mann, die Ausbildung in Theorie und Praxis nun erfolgreich absolviert. „Es haben alle bestanden, das ist auch für uns eine große Freude und ich möchte mich in diesem Zusammenhang beim gesamten Team bedanken“, so auch Schulleiterin Josefa Stockinger stolz. „Sie haben einen wunderbaren Beruf gewählt und wir wünschen Ihnen, dass Sie sich die Freude daran bewahren und nicht aufhören sich weiterzuentwickeln“, so Pflegedirektorin Margit Schuster und SPZ-Leiter Dr. Christian Schropp ergänzt: „Mit dem Examen haben Sie die Lizenz zum Weiterlernen – denn jetzt kommt die Praxis. Hören Sie nie auf dazuzulernen.“

Nach rund 2100 Stunden Theorie und weiteren 2900 Stunden Praxis haben alle Kursteilnehmer nun das Examen erhalten – und sind überglücklich nun in den Berufsalltag einsteigen zu können. Sieben der frisch gebackenen Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen werden ihren Dienst an der Kinderklinik Dritter Orden Passau antreten.