FREYUNG, B 12, B 533, B 85: Festgenommene Personen, Betäubungsmittelverstöße, Verkehrsverstöße und unerlaubt eingereiste Personen

Die ersten Monate des Jahres 2019 waren überaus erfolgreich für die Grenzpolizeigruppe (GPG) Freyung.

Es wurden 10 Personen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Marihuana, Amphetamin und Metamphetamin (Crystal) wurden bei den kontrollierten Personen, die im Regelfall aus Tschechien kamen, aufgefunden. Neben den Funden von Betäubungsmitteln konnten 17 Personen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zur Anzeige gebracht werden. Als Folge dieser Fahrten kommt auf diese Personen ein empfindliches Bußgeld und ein Monat Fahrverbot zu.

Insgesamt 17 Fahrzeuglenker hatten an ihrem Pkw ungültige Kennzeichen angebracht und müssen sich wegen Kennzeichenmissbrauchs verantworten. Keine gültige Fahrerlaubnis hatten 16 Verkehrsteilnehmer und 3 Personen sind wegen fehlenden Pflichtversicherungsschutz für ihr Kraftfahrzeug angezeigt worden.  Zwei Fahrer hatten zu tief ins Glas geschaut. Einer der beiden wurde wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht; bei dem anderen lag der Promillewert  im Bereich einer Ordnungswidrigkeit.

(Foto: PI Freyung)

Die Beamten stellten neben 8 Urkundenfälschungen 18 unerlaubt eingereiste bzw. sich in Deutschland aufhaltende Personen fest. Gegen alle Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Kontrollen ergaben insgesamt 30 Fahndungstreffer im polizeilichen Informationssystem, bei denen es sich in sieben Fällen um mit Haftbefehl gesuchten Personen handelte. Weil die geforderte Geldstrafe im Regelfall beigebracht werden konnte, wurden die zunächst Festgenommenen wieder entlassen. Bei den übrigen Treffern waren es überwiegend Dokumente wie z. B. Führerscheine, Fahrzeugscheine oder Personalausweise,  die zur Fahndung ausgeschrieben waren.

Auch zwei besondere Verfahren konnten eingeleitet werden.

In einem Fall hatte der aus Weißrussland stammende Fahrer, der zuvor aus Tschechien eingereist war, in seinem Klein-Lkw verschiedene Dopingmittel bzw. Anabolika dabei (Bilder). Diese Mittel werden häufig zur verbotenen Leistungssteigerung bei bestimmten Sportarten angewandt und bergen hohe gesundheitliche Gefahren für den Sportler. Daneben wird das sportliche Leistungsniveau verzerrt. Den Mann erwartet ein Verfahren nach dem Anti-Doping-Gesetz.

Ebenfalls nicht alltäglich war eine Kontrolle, bei der bei einem tschechischen Pkw-Fahrer eine größere Menge Tabletten mit einem Wirkstoff aufgefunden werden konnte, der als Grundstoff  zur Herstellung von Metamphetamin (Cristal-Speed) dient.  Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren nach dem Grundstoffüberwachungsgesetz (GÜG) eingeleitet.