Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds fördert zwei Projekte von großer Bedeutung für den niederbayerisch-tschechischen Austausch

Berlin, 05. Dezember 2018: Gestern und heute fand die vierte Sitzung im Jahr 2018 des Verwaltungsrats des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds in Prag statt. Hier wurde über die finanzielle Unterstützung von Projekten, die die bilaterale Verbundenheit fördern, entschieden. Dank des Einsatzes der SPD-Bundestagsabgeordneten und Verwaltungsratsmitglied Rita Hagl-Kehl sicherte der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds zwei Sanierungsprojekten mit Partnerorganisationen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau die Bezuschussung zu.

Mit der Restaurierung der 1933 von einer deutschen Familie errichteten Kapelle auf dem Brantlhof in Winterberg (tschech. Vimperk) wird ein Denkmal am Leben erhalten, das einen Ort der deutsch-tschechischen Geschichte verkörpert. Der Verein Vimpersko hat zusammen mit der Heimatsammlung Stadt Winterberg in Freyung e.V. einen umfassenden Plan zur Neunutzung die Kapelle vorgelegt. „Ich begrüße es sehr, dass dieser kirchliche Ort als Ort der Begegnung und des Austausches zwischen den verschiedenen Generation, aber auch den beiden Nationen, weiterhin bestehen kann“, so Rita Hagl-Kehl.

Die im 17. Jahrhundert errichtete Kirche Maria Schnee in Bergreichenstein (tschech. Kašperské Hory) ist für Gläubige aus aller Welt ein bedeutender Wallfahrtsort. Durch die Förderung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds sind die Renovierungsarbeiten der unter Denkmalschutz stehenden Kirche gesichert. Die deutsche Unterstützung wird durch den Förderkreis Kloster St. Oswald e.V. aus Grafenau übernommen, welche seit 1990 eine gelebte Städtepartnerschaft mit Bergreichenstein pflegt. Beide Wallfahrtsorte sind seit dem Mittelalter durch den Goldenen Steig verbunden.

Rita Hagl-Kehl betont: „Als Verwaltungsratsmitglied des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und als Bundestagsabgeordnete einer Region, die von der bilateralen Freundschaft beider Länder geprägt ist, bin ich sehr erfreut darüber, dass zwei Renovierungsprojekte mit direktem Bezug zum Landkreis Freyung-Grafenau finanziell unterstützt und gefördert werden.“

—————————-

Hintergrund
Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds hilft, Brücken zu bauen zwischen Deutschen und Tschechen. Er fördert gezielt Projekte, die Menschen beider Länder zusammenführen und Einblicke in die Lebenswelten, die gemeinsame Kultur und Geschichte ermöglichen und vertiefen. Seit 1998 hat der Zukunftsfonds insgesamt ca. 57 Mio. Euro für 10.300 Projekte zur Verfügung gestellt. Weiter Infos finden Sie unter: http://www.fondbudoucnosti.cz/de/