Berlin, 18. September 2019: Zum dritten Mal in diesem Jahr hat der Verwaltungsrat des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds über die Förderung von deutsch-tschechischen Kulturprojekten entschieden. Die Sitzung fand am 17. und 18. September 2019 in Zittau statt. Das Gremium unterstützt finanziell Projekte, die die bilaterale Ver­bundenheit von Deutschland und Tschechien verkörpern. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl ist Mitglied im Verwaltungsrat und setzt sich stets für die Förderung niederbayerischer Projekte ein. Auch dieses Mal erhielt ein Kulturprojekt aus dem Landkreis Regen eine finanzielle Unterstützung.

Die Pfarrei Bodenmais um Pfarrer Alexander Kohl kann sich freuen: Sie erhält für ihr „Weihnachtsspezial 2019“ vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds einen finanziellen Zuschuss von 3.200 Euro. Drei Musikwerke aus dem 18. und 19. Jahrhundert werden im Rahmen von weihnachtlichen Festgottesdiensten aufgeführt. An dem musikalischen Werk werden Sängerinnen und Sänger und Musikanten aus Tschechien und der Knappschaftskapelle Bodenmais gemeinsam mitwirken. Dieses Kulturereignis spielt eine wichtige Rolle innerhalb der aktiven bilateralen Verständigung beider Länder.

„Es freut mich und macht mich stolz, dass der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds ein Projekt aus meiner Heimat fördert, das musikalisch den deutsch-tschechischen Austausch lebt. Mit diesem gemeinsamen Musikwerk erhalten alle interessierten Mitmenschen die Möglichkeit, deutsch-tschechische Verbundenheit musikalisch zu erleben. Mein Dank gilt allen Beteiligten, die sich für diese Länderfreundschaft einsetzen“, erklärt Rita Hagl-Kehl.

Hintergrund: Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds hilft, Brücken zu bauen zwischen Deutschen und Tschechen. Er fördert gezielt Projekte, die Menschen beider Länder zusammenführen und Einblicke in die Lebenswelten, die gemeinsame Kultur und Geschichte ermöglichen und vertiefen. Seit 1998 hat der Zukunftsfonds insgesamt über 60 Millionen Euro für rund 11.000 Projekte zur Verfügung gestellt. Für das dritte Jahresquartal wurden Fördermittel in Höhe von 843.000 Euro für weitere 159 deutsch-tschechische Projektinitiativen bewilligt. Weitere Infos finden Sie unter: http://www.fondbudoucnosti.cz/de/