Strom- und Wärmeerzeugung kombinieren und dabei kräftig sparen – ein Spitzenmodell, dachte sich „Kirchenwirt“ Albert Dick bereits vor rund zehn Jahren. 2009 investierte er in einen Dachs – und ist seitdem begeistert über die effiziente Kraft-Wärme-Kopplungsanlage.

Der familiengeführte Betrieb in Neukirchen vorm Wald ist bekannt für seine g’schmackige, regionale Küche und urbayerische Gemütlichkeit. Zudem finden auch zahlreiche Feste und Hochzeiten beim Kirchenwirt statt. Komfortable Zimmer runden das Angebot perfekt ab. Um eine gute Verpflegung für bis zu mehrere Hundert Gäste zu gewährleisten, benötigt man jedoch eine zuverlässige Heizungs- und Stromversorgung. Mit dem „Dachs“ hat Albert Dick genau das gefunden, und zwar in einem kombinierten Gerät.

Seit zehn Jahren zuverlässig

Der „Kirchenwirt-Dachs“ läuft rund 6.000 bis 7.000 Betriebsstunden jährlich und ist täglich in Betrieb. „Vor allem überzeugt mich die Zuverlässigkeit des Dachs. Und dank der kombinierten Kraft-Wärme-Kopplung kann ich mich nicht nur auf eine warme Stube verlassen, sondern erzeuge nebenbei noch hauseigenen Strom für meinen Betrieb“, so Albert Dick.

(Anzeige)

Dank dem einzigartigen Kundendienst-System ist stets ein Weigerstorfer-Mitarbeiter erreichbar, falls doch einmal Not am Mann ist. „Man kann sich verlassen – gerade für uns als Familie ist das sehr wichtig“, sind sich Albert und Maria Dick einig.

Helmut Weigerstorfer erzählte bei seinem Besuch im Kirchenwirt von der unglaublichen Effizienz des Dachs. „Dank des cleveren Kraft-Wärme-Kopplungs-Systems spart Familie Dick jährlich rund 8.000 bis 9.000 Euro Energiekosten. Mittlerweile läuft der Dachs im Kirchenwirt seit zehn Jahren – eine unglaubliche Summe, wenn man das hochrechnet. Hier zeigt sich einmal mehr die tolle Preis-Leistung des Dachs, welcher sich bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Eine Investition in den Dachs zahlt sich privat wie beruflich in jedem Fall aus – das kann ich versprechen!“

(Anzeige)
×

(Anzeige)

×