• Zahl der Arbeitslosen im August 2018: 4.810
• Arbeitslosenquote mit 2,7 Prozent um 0,2 Prozentpunkte höher als im Vormo-nat und um 0,4 Prozentpunkte niedriger zum Vorjahresmonat
• Rückgang der Zahl der Arbeitslosen zum Vorjahr um 11,5 Prozent
• kurzzeitiger Anstieg der Arbeitslosigkeit zum Vormonat bei den 15 bis unter 25-jährigen durch Schul- und Ausbildungsende
• Stellenbestand bei 4.065 gemeldeten Arbeitsstellen; 765 Stellen mehr im Ver-gleich zum Vorjahresmonat (plus 23,2 Prozent)
• 1.374 Ausbildungsstellen sind noch unbesetzt, 125 Jugendliche suchen noch einen passenden Ausbildungsplatz

Im August waren insgesamt 4.810 Menschen arbeitslos gemeldet und damit 9,2 Prozent mehr im Vergleich zum Vormonat und 11,5 Prozent weniger als im August 2017. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen von 2,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote im August liegt damit um 0,2 Prozentpunkte über dem Wert des Vormonats (plus 404 Personen) und um 0,4 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres (minus 626 Personen). Im August meldeten sich 1.850 Personen arbeitslos, das waren 240 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1.465 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 186 weniger als im August 2017.

„Wie im August üblich ist die Zahl der Männer und Frauen ohne Beschäftigung zuletzt leicht gestiegen. Die leichte Zunahme der Arbeitslosen beruht vor allem auf dem vorübergehenden Anstieg der Arbeitslosigkeit bei den 15 bis unter 25jährigen. Dieser Effekt ist durch das Schul- und Ausbildungsende bedingt. Generell sieht es auf dem Arbeitsmarkt aber weiter sehr gut aus. Der Bestand an Arbeitslosen ist im gesamten Agenturbezirk weiterhin deutlich unter dem Vorjahreswert“, kommentiert Dr. Klaus Stein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Passau, die aktuellen Zahlen.

Der aktuelle Berichtsmonat weist einen Bestand von 4.065 gemeldeten Arbeitsstellen im Agenturbezirk aus. Unternehmen halten sich während der Betriebsferien im Sommermonat August mit Einstellungen eher zurück. So ist der Zugang offener Stellen im Monat zum Vormonat sowie zum Vorjahresmonat merklich rückläufig. Dafür ist der Bestand im Vergleich zum Vorjahresmonat betrachtet weiterhin auf einem hohen Niveau (plus 23,2 Prozent). Arbeitgeber meldeten im August 746 neue Arbeitsstellen. Seit Jahresbeginn wurden 7.330 Stellen gemeldet.
Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober 2017 meldeten sich im Bezirk der Agentur für Arbeit Passau 1.774 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren 4,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Zugleich gab es 3.692 Meldungen für Berufsausbildungsstellen, das entspricht einem Plus von 5,2 Prozent. Ende August sind 125 Bewerber noch unversorgt und 1.374 Ausbildungsstellen noch unbesetzt. Auf einen Bewerber kommen rein rechnerisch 2,08 Ausbildungsstellen.