7   +   2   =  

Saldenburg. Nadine Drexler wird heuer 23 Jahre jung. Und man könnte sagen, ein Spatz und ein Kanarienvogel haben ihr Leben verändert. „Wie bitte?“, fragen Sie sich jetzt sicher. Dazu müssen wir ein wenig zurück gehen im Leben von Nadine Drexler. Gezeichnet und gemalt hat sie als Kind schon gerne. Seit ihrem elften Lebensjahr tut sie dies regelmäßig. Aber wie es im Leben so ist, sollte man zunächst etwas „Gescheites“ lernen. Und so machte die junge Frau eine Ausbildung zur Eurokorrespondentin. Nach erfolgreicher Prüfung wurden fleißig Bewerbungen geschrieben. Vorstellungsgespräche folgten und sogar ein Probearbeiten schloss sich an. Aber irgendwie fühlte Nadine, dass dies nicht das Richtige für sie ist.

Von der Eurokorrespondentin zur Illustratorin

An dieser Stelle kommen nun der eingangs erwähnte Spatz und Kanarienvogel ins Spiel. Diese beiden Vögel sind die „Hauptpersonen“ in einer Geschichte der Autorin Rosemarie Weishäupl aus Bischofsreut. Nadines Mutter Nicoline ist von Beruf Heilpraktikerin und hatte als Büchernärrin schon länger die Idee, ihren eigenen kleinen Verlag zu gründen. Als der Verlag quasi noch in den Geburtswehen lag, kam sie in Kontakt mit Rosemarie Weishäupl.

Illustratorin Nadine Drexler in ihrem Arbeitszimmer

Illustratorin Nadine Drexler in ihrem Arbeitszimmer

(Die ganze Story jetzt zum Nachlesen unter diesem Link; ‚Die Neue Woche‘, Ausgabe KW 30/16)

×

(Anzeige)

×