Der städtische Mitarbeiter Helmut Vaith nutzt das Lastenrad für Lieferungen (Foto: Stadt Deggendorf)

Stadt Deggendorf nutzt E-Lastenfahrrad des Stadtmarketing-Vereins

Last updated:

Deggendorf. Seit Januar 2021 bietet die Stadt Deggendorf eine Förderung von Lastenfahrrädern an, um den Radverkehrsanteil beim Transport von gewerblichen und privaten Gütern zu erhöhen und einen Anreiz zu schaffen, das Mobilitätsverhalten zu ändern. Mit dieser städtischen Förderung und dem Mitgliedsbetrieb Biller Bikes konnte sich der Stadtmarketing Deggendorf e.V. ein Lastenfahrrad mit elektrischem Antrieb zulegen, das den Mitgliedern kostenlos für Lieferungen oder Erledigungsfahrten im Stadtgebiet zur Verfügung gestellt wird.

Auch Mitarbeiter:innen der Stadtverwaltung nutzen nun dieses tolle Angebot als Ergänzung zu Fahrten mit den städtischen Dienstwägen im Neuen Rathaus, von denen bereits viele klimaneutral mit E-Antrieb und Ökostrom unterwegs sind.

Gerade für kurze, innerstädtische Strecken bietet sich als Alternative das E-Lastenfahrrad an. Und auch die Deggendorfer Hügel stellen dank der Motor-Unterstützung kein Hindernis dar. Bis zu 60 kg können auf der Ladefläche geladen und mit dem Rad transportiert werden. So konnte Helmut Vaith eine kleine Geburtstagsüberraschung im Geschäft abholen und gleich an das 75-jährige Geburtstagskind, Stadtrat Günther Bergs, liefern.

Die Buchung für die Mitglieder des Stadtmarketing-Vereins geht schnell und unkompliziert vonstatten; man muss lediglich die gewünschte Nutzungszeit beim Verein buchen – und schon kann es losgehen!