Lyrikbaum (Foto: Stadt Deggendorf)

Lyrikwiese der Stadtbibliothek Deggendorf

Buntes Programm an der Donau

Deggendorf. Die Stadtbibliothek präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt die „Lyrikwiese“ zum Entspannen und für viel Spaß.
Ein buntes Programm mit der Preisverleihung des Literaturknödls, Kasperltheater, Lesungen mit Gerti Reinhardt und Franz Kellermann und einem sprechenden Baum.

Am 16. Juli 2021 um 15 Uhr startet der Lyrikbaum. Ein sprechender Baum am Donauufer beim Gleisdreieck. 30 Gedichte von 22 Dichtern, Ideen und gesprochen von Prof. Ernst Jürgens. Der Lyrikbaum bietet die Gelegenheit zu vergnüglicheer Entspannung. Auch ohne tiefgreifende literarische Vorbildung demonstriert die abwechselnde Aufeinanderfolge sehr unterschiedlicher Texte, wie verschieden die Blicke sein können, die Lyrik auf die Natur wirft.

Vom Freitag, 16. Juli bis Sonntag, 18. Juli 2021 und vom Freitag, 23. Juli bis Sonntag, 25. Juli jeweils in der Zeit zwischen 15 und 21 Uhr kann der Lyrikbaum bequem im Lounge Bereich der Lyrikwiese neben der Bienenzuchtvereinshütte an der Donau-Fußgängerbrücke gelauscht werden.

Am 17. Juli wird um 16 Uhr der/die Gewinner/in des Kurzgeschichten Schreibwettbewerbs „Deggendorfer Literaturknödl“ bekannt gegeben und mit dem 1. Deggendorfer Literaturknödl ausgzeichnet. Die drei Gewinnergeschichten werden von der Kulturpreisträgerin Maja Schmatz und Prof. Ernst Jürgens vorgetragen.
Musikalisch begleitet wir die Veranstaltung von Martin Krivacek und Thomas Anleitner. Durch das Programm führt Marianne Weidenbeck.