Der Jugendbeauftragter Konrad Rankl, Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und die Leiterin des 4You, Karin Loibl, bei der Vorstellung des Ferienprogramms 2020 (Foto: Stadt Deggendorf)

Für die Sommerferien erstellt das Jugendcenter 4You ein Ferienprogramm unter Auflagen

Last updated:

Deggendorf. Viele Eltern sind momentan in einer schwierigen Situation, haben teilweise schon ihren Jahresurlaub aufgebraucht und sind dringend auf eine Betreuung in den Ferien angewiesen. Trotz und gerade deshalb möchte die Stadt Deggendorf den Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien attraktive Beschäftigungs- und Erlebnisangebote ermöglichen.

Vereine, Verbände und Institutionen werden gebeten ihre Veranstaltungen, die in den Sommerferien unter den Vorgaben der Infektionsschutzverordnung stattfinden können, an das städtische Jugendcenter 4You zu melden. Die Aktionen werden dann chronologisch zusammengestellt. Das bewährte Ferienprogrammheft wird es in diesem Jahr allerdings nicht geben. Das Programm wird online auf die Homepage der Stadt Deggendorf und des Jugendcenters 4You gestellt. Bis Freitag, 23.04. können die geplanten Aktionen eingereicht werden.

Die Veröffentlichung im Ferienprogramm ist selbstverständlich kostenlos. Einzige Kriterien: Die Veranstaltungen müssen unabhängig von einer Mitgliedschaft für alle Kinder, Jugendlichen oder Familien zugänglich sein und ein Schutz- und Hygienekonzept muss vorhanden sein.

Weitere Auskünfte und Anmeldebögen für das Programmheft gibt es im Jugendcenter 4You der Stadt Deggendorf, Karin Loibl, Telefon-Nr. 0991 33552 oder per E-Mail unter karin.loibl@4you-deggendorf.de.