Deggendorfer Stadtrat: Aus den Sitzungen und Ausschüssen

Schottergarten (Foto: Stadt Deggendorf)
Last updated:

Deggendorf. Am 17. März kam der Deggendorfer Bau-, Stadtplanungs- und Umweltausschuss zu seiner 3. Sitzung des Jahres zusammen. Hier die wichtigsten Entscheidungen im Überblick:

Bebauungsplan „Quellenweg“
Der Bauausschuss billigt den Bericht über die Öffentlichkeitsbeteiligung und die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und beschloss die Satzung.

Erlass einer Satzung zum Verbot von Steingärten
Aufgrund der Neufassung der BayBO können Gemeinden durch Satzung die Gestaltung und Bepflanzung von Gartenanlagen regeln. Am 1. Februar 2021 hat die CSU-Stadtratsfraktion beantragt zu prüfen, inwieweit der Erlass einer Satzung zum Verbot von Steingärten die Lebensqualität in Deggendorf verbessert und dem Stadtrat ggf. einen Entwurf vorzulegen. Am 17. Februar hat die Stadtratsfraktion B’90/Die Grünen beantragt, durch den Stadtrat einen Beschluss zu fassen, damit die Anlage von Stein- bzw. Schottergärten nicht mehr genehmigt wird. Die Bauverwaltung wurde beauftragt, den möglichen Erlass einer Freiflächengestaltungssatzung zu prüfen und dem Stadtrat eine Beschlussvorlage vorzulegen.

Dachgeschossausbau und Sanierung des Hauses B 18 in Mainkofen
Die Baugenehmigung wurde erteilt.

Tektur zur Errichtung eines Dachaustritts im 5. OG und Fortführung des Lamellendachs beim Kaufhaus am Oberen Stadtplatz
Der Bauausschuss erteilte die Baugenehmigung.

Errichtung eines Einfamilienhauses in Graben
Die Baugenehmigung wurde nicht in Aussicht gestellt.

Errichtung eines Zweifamilienhauses mit Garage im Westlichen Stadtgraben 12
Die Gültigkeit des Vorbescheides wurde um weitere zwei Jahre verlängert.