Bundesförderung für Feng Shui Park in Lalling

Michael Reitberger, Bürgermeister von Lalling (l.) und MdB Thomas Erndl (Foto: Abgeordnetenbüro Erndl)

MdB Thomas Erndl übermittelt Bürgermeister Michael Reitberger die gute Nachricht: Bund unterstützt die klimagerechte Aufwertung des Feng Shui Parks

Berlin / Lalling. Eine positive Nachricht konnte der Bundestagsabgeordnete Thomas Erndl (CSU) dem Bürgermeister der Gemeinde Lalling Michael Reitberger (CSU) überbringen: Für den Ausbau des örtlichen Feng Shui Parks inklusive neuer touristischer Attraktionen erhält die Gemeinde rund eine halbe Million Euro (453 600 Euro) aus dem Fördertopf für die Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel. Das sind 90 Prozent der veranschlagten Kosten. Unmittelbar nachdem das innovative Projekt den Zuschlag im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags erhielt, gratulierte MdB Erndl Bürgermeister Reitberger: „Der Feng Shui Kurpark ist ein wichtiger Naherholungsort und eine gut genutzte Attraktion in unserer Heimat – für Touristen ebenso wie für Einheimische. Umso mehr freue ich mich, dass dieses besondere Projekt im Bayerischen Wald durch den Haushaltsausschuss gewürdigt wird und die notwendige Unterstützung für den Ausbau erhält“, so Thomas Erndl.

Für das Bundesprogramm zur Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel werden bundesweit innovative Projekte ausgewählt, die eine hohe Wirksamkeit für den Klimaschutz bzw. eine bestmögliche Anpassung vorweisen können. Mithilfe der Förderung soll der Feng Shui Park nun durch weitere klimaneutrale Umbaumaßnahmen optimal an die Umgebung des bayerischen Waldes angepasst werden: So ist unter anderem der Bau einer Regenwassernutzungsanlage, ein Solar-Beleuchtungskonzept, die Bepflanzung der Anlage mit klimaresistenten Obstbäumen und Blühwiesen sowie die Schaffung von Parkplätzen für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben vorgesehen. Des weiteren sollen Ruhe- und Veranstaltungsorte für Quigong oder Yogakurse entsprechend der fernöstlichen Lehre der Himmelsrichtungen in Holzständerbauweise entstehen. Der Feng Shui Park besitzt dadurch überregionale Strahlkraft mit seinem ungewöhnlichen Konzept: Er verbindet die Betrachtung von Natur in der östlichen und westlichen Kultur und setzt dies in seiner Bauweise möglichst klimaneutral um.

Über die Unterstützung für seinen außergewöhnlichen Naherholungsort freut sich Bürgermeister Michael Reitberger: „Unser Bundestagsabgeordneter Thomas Erndl unterstützte das Herzensprojekt der Gemeinde Lalling mit vollem Einsatz. Dafür bedanke ich mich auch im Namen der Gemeinde sehr herzlich. Mein Dank gilt ebenfalls der Gemeindeverwaltung für die zügige Umsetzung der Antragstellung.“

Zufrieden sieht Reitberger den Umbaumaßnahmen und künftigen Veranstaltungen für Gäste und Einwohner im Erholungspark entgegen: „Das bestehende Angebot wird klimafreundlich ausgebaut, um für Jung und Alt einen einzigartigen Erlebnisort mit fernöstlichen Charme zu schaffen.“