MdL Roos‘ erste Fahrt mit dem autonomen Bus Bad Birnbachs

Eingeladen zu dem Gespräch mit dem verkehrspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Bernhard Roos, hatte der Markt Bad Birnbach. In den kommenden Monaten soll das zweite Teilstück implementiert werden, sodass der Bus bis zum Bahnhof fahren kann. Landkreis-Pressesprecher Mathias Kempf freut sich sehr über das Projekt in Bad Birnbach: „So steht Bad Birnbach auf einer Höhe mit Tokyo oder San Fransisco, die ebenfalls schon derartige Projekte erproben.“ Auch SPD-Landtagskandidat, Valentin M. Kuby, pflichtet Kempf bei: „Die Beweise der Digitalen Revolution fahren dort draußen vor der Tür im Viertelstunden-Takt. Die Zukunft ist im Rottal Zuhause.“

Es ist bundesweit erste Projekt in Sachen autonomer Kleinbus im öffentlichen Verkehrsraum. Die Deutsche Bahn, der Landkreis Rottal- Inn, die Marktgemeinde Bad Birnbach, der TÜV Süd und der Fahrzeughersteller Easymile aus Frankreich arbeiten gemeinsam seit mehr als einem Jahr zusammen. Das Fahrzeug, das zunächst Ortszentrum mit der Rottal Terme verbindet und später dieses Jahres bis zum Bahnhof fahren wird, bildet das Highlight der Gemeinde. Bis zu sechs Fahrgäste finden Platz in dem autonom fahrenden Bus. Dr. Thomas Huber von der DB Regio erwähnt zudem, dass die Sicherheit das größte Thema bei der Fahrt des Busses sei. „Die Sensoren sind so empfindlich, dass selbst eine Dose eine Behinderung für den Bus darstellt.“ Dadurch kann die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer garantiert werden. Das öffentliche Echo hat auch schon den gewünschten Erfolg in Form steigender Übernachtungszahlen im Kurort.

Durch autonome Busse soll der ÖPNV zukünftig in den Landkreisen reformiert werden. Eine große Aufgabe sieht Viktor Gröll, Leiter der Bad Birnbacher Kurverwaltung, im Ticketing. Dabei dürfe man es nicht nur beim Verkauf von Fahrkarten belassen, sondern müsse vielmehr verschiedenste Informationen für den Nutzer bereithalten, am besten aus einer Hand. Dadurch würden Angebote besser buchbar und nutzbar, was dem gesamten ländlichen Raum helfe. In Bad Birnbach wolle man den Aus- und Zustieg verstärken. Der SPD-Landtagsabgeordnete Bernhard Roos fordert: „Es müssen mehr Gelder für den ÖPNV im ländlichen Raum bereitgestellt werden.“ Durch den Ausbau und die bessere Vernetzung des ÖPNV könnten Mieten in anderen Gegenden des Kreises, z.B. in Pfarrkirchen, gesenkt werden. SPD-Bezirkstagskandidat. Benjamin Lettl, ist der Meinung, dass der Autonome Bus eine Chance für den Tourismus und Einheimische ist, um besser an die Rottalbahn angeschlossen zu sein. „Die DB darf die Trends im autonomen Fahren nicht der Konkurrenz überlassen“, so der Kandidat weiter.

MdL Roos dankte abschließend den Gesprächsteilnehmern für den Input und wünschte dem ländlichen Bad mit seiner Spezialisierung auf Stressbewältigung und Schmerzpatienten besten Erfolg.