Alexander Frimberger und Lothar Wandtner „morden“ schon seit Jahren

Der Journalist Alexander Frimberger eröffnete 2009 seinen Schönberger Buchladen – natürlich im Markt Schönberg. Nicht lange danach besuchte ihn sein Kollege Lothar Wandtner. Die beiden kennen sich schon seit Jahrzehnten. Wie das im Bayerischen Wald so ist – man ratscht über Gott und die Welt. Irgendwie kamen die beiden dabei auf das Thema Krimi. Und plötzlich stand die Frage im Raum, „Warum schreiben wir nicht mal gemeinsam einen Krimi“?

Gesagt, getan – doch halt, so einfach war die Sache nicht. Ganze 16 Monate mussten vergehen, bis aus der grauen Theorie etwas Greifbares wurde. Schließlich lag das fertige Manuskript vor den beiden. Doch was sollten sie nun damit anfangen? „Veröffentlichen natürlich!“, meinte darafhin Frimbergers Frau Susi. Also nahmen Alexander Frimberger und Lothar Wandtner ihren Mut zusammen und taten es. Und siehe da, die erste Auflage vom Erzengel und Titelgeber „Raphael“ in Höhe von 2.000 Stück war innerhalb von vier Wochen ausverkauft.

Die ganze Story zum Nachlesen unter diesem (PDF-) Link; „Die Neue Woche“, Ausgabe KW 48/18.