Im Gespräch mit Geschäftsführer Kaspar Sammer und Vendula Maihorn von EUROPE DIRECT

Neue Woche: „Brexit, Klimapolitik und amerikanische Zölle sind Themen, die die EU beschäftigen und die derzeit durch alle Medien geistern. Was tut die EU für unsere Region?“

Kaspar Sammer: „Nehmen wir einfach mal das neue Erasmus+. Unter dieser Programmüberschrift verbergen sich Förderprogramme für alle Schulen und Universitäten sowie für Erwachsenenbildung und Sportförderung. Ein Teil dieser Themen wurde schon seit vielen Jahren unter dem Programmnamen Leonardo gefördert. Gefördert werden genauso Projekte im Bereich Kultur, Tourismus und Verkehr. Im lokalen Bereich gehören dazu u.a. das Waldgeschichtliche Museum in St. Oswald, das Jagd- und Fischereimuseum in Freyung, genauso das Projekt der Nationalparkgemeinden gemeinsam mit tschechischen Partnergemeinden „Wandern im Herzen Europa“, der Donauradweg, die Dreiländermesse oder die Innbrücke Neuburg-Wernstein. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Die lokalen Leadergruppen sollte man nicht vergessen. Diese bestehen aus Menschen aus der Region und prüfen die Förderung von Projekten, die von Menschen aus der Region kommen.

Das ganze Interview zum Nachlesen unter diesem (PDF-) Link; ‚Die Neue Woche‘, Ausgabe KW 20/19.