Vortrag zum Wappenvogel des Naturparks Bayerischer Wald

Als Gebietsbetreuer für die Arberregion hat Johannes Matt die Entwicklung des Auerwildbestands fest im Blick. Denn dort kommt das sehr selten gewordene Auerhuhn noch vor. Zum Schutz des größten Waldvogels Mitteleuropas wurde ein spezielles Schutzgebiet, das Auerwildschutzgebiet „Arber“ eingerichtet. Zudem ist die Arberregion ein Vogelschutzgebiet, nach der im Jahre 1979 eingeführten Vogelschutz-Richtlinie. Zu deren 40-jährigen Bestehen wird im Rahmen eines Vortrags der Kernlebensraum am Arber als auch die verschiedenen Schutzmaßnahmen für den Wappenvogel des Naturparks Bayerischer Wald präsentiert. Auch aktuelle Erkenntnisse aus werden in dem rund einstündigen Vortrag eingebaut.

Zu diesem Vortrag lädt der Bayerische Jagdverband am Donnerstag, den 14. März, 18.00 Uhr in das Otterhaus Bayern in Mauth ein. Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus. Diese bitte an Manfred Pöschl richten, bevorzugt per E-Mail : manfred.poeschl@jagd-bayern.de oder Tel: 08557 973114. Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Bayerischer Wald statt.