6.9 C
Hutthurm
Donnerstag, Februar 22, 2024
spot_imgspot_img

Winterigelbus ist in die Saison gestartet

Lesestoff

Linien 604 A, 604 B und 604 C seit 26. Dezember in Betrieb – Umstieg zwischen Linien am Nationalparkzentrum Lusen

Am Montag nahm der Winterigelbus auf der Linie 604 seinen Betrieb auf und startete in die Saison. Diese geht bis zum Ende der Faschingsferien. Auch in den Osterferien 2023 dreht er wieder seine Runden. Neu ist, dass es geänderte, erweiterte Fahrstrecken gibt. „Das Fahrplanangebot im Landkreis Freyung-Grafenau wurde erheblich verbessert, damit können mehr Fahrgäste den Winterigelbus nutzen“, freut sich Landrat Sebastian Gruber. Den Umstieg zwischen den Linien 604 A, 604 B und 604 C am Nationalparkzentrum Lusen, wo sich alle drei Linien zeitgleich treffen, sieht der Landrat als „einen weiteren, gelungenen Schritt zur Op- timierung des öffentlichen Nahverkehrs im Landkreis“. Das neue Fahrziel Mitterfirmiansreut/Philippsreut soll zu einer weiteren Aufwertung des dort ansässigen Ski-Zentrums beitragen. Waldhäuser und das Ski-Sportstadion in Finsterau sind weitere Ziele der Linie 604.

Die Stadt Freyung wurde genauso wie die Stadt Grafenau, der Markt Schönberg und die Gemeinde Grainet in das Linienangebot mit aufgenommen. Die Linie 604 wurde dafür in die Bereiche A, B und C unterteilt. Die Linie 604 A führt von Klingenbrunn über Spiegelau und St. Oswald zum Treffpunkt Nationalparkzentrum Lusen und dann weiter nach Finsterau. In Spiegelau am Bahnhof werden vor der Weiterfahrt die beiden Anschlüsse der Waldbahn abgewartet. In die Linie 604 B wurden der Markt Schönberg und die Stadt Grafenau als GUTI-Gemeinden mit integriert. Weiter geht es über das Rosenauer Langlaufzentrum und Neuschönau zum Treffpunkt Nationalparkzentrum und von dort aus, wie von einigen Touristikern gewünscht, nach Waldhäuser. Der Bereich 604 C wurde neu geschaffen. Startpunkt ist die Gemeinde Grainet, von dort geht es zunächst über Freyung nach Hohenau zum Nationalparkzentrum und dann weiter über Mauth, Mitterfirmiansreut nach Philippsreut.

Die Fahrzeiten wurden angepasst und mit den Touristikern und den Erfahrungen der Verkehrsunternehmen der letzten Jahre abgestimmt. Damit die Feriengäste gemütlich in den Urlaubstag starten können, beginnt die erste Fahrt auf allen drei Bereichen gegen 10.00 Uhr. Die letzte Rückfahrt ist je nach Fahrtlänge zwischen

16.00 Uhr und 16.15 Uhr geplant. Auch auf dieser Runde treffen sich alle Linien um 16.30 am Nationalparkzentrum Lusen. Die Ausgangsorte werden dann zwischen 17.00 Uhr und 17.30 Uhr erreicht. Danach können die Fahrgäste einen hoffentlich schönen und erlebnisreichen Urlaubstag im Hotel, in ihrer Pension oder auch zu Hause ausklingen lassen. Die Verkehrsunternehmen der Bietergemeinschaft PPS, A. Pfeffer, M. Pfeffer, B. Sieghart und das Omnibusunternehmen C. Dafinger freuen sich darauf, die Fahrten aufnehmen zu dürfen und hoffen auf viele Fahrgäste, ob Einheimische oder Urlaubsgäste, die diese Busse nutzen, um die schönen Winterdestinationen im Landkreis Freyung-Grafenau kennenzulernen. Sie alle würden sich sehr freuen, möglichst viele Fahrgäste auf den neuen Winterigelbuslinien begrüßen zu dürfen. Fahrpläne und weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Landkreises oder unter vdw-mobil.de.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge