‚Waldkirchener Geschichtsbilder‘ im Bayerischen Wald

    Aktuell.

    Zweckverband Wintersportzentrum Mitterfirmiansreut-Philippsreut

    CWG-FW und FW-Fraktion informieren sich zur Sachlage Mitterfirmiansreut / Philippsreut....

    Ampel-Regierung: Hessel und Sattelberger sollen Parlamentarische Staatssekretäre werden

    Berlin / Bayern. Die bayerischen FDP-Bundestagsabgeordneten Katja Hessel (49)...

    Grundschule St. Anton: Energetische Sanierung geht voran

    Neue Photovoltaik-Anlage ist in Betrieb Passau. Seit geraumer Zeit ist...

    „Das Welterbe ist eine gewaltige Chance für uns!“

    Virtueller Austausch zur gemeinsamen Vermarktung des UNESCO-Weltkulturerbes "Nasser Limes" CSU-Landtagsabgeordnete...

    ‚Kaisermantel‘ ist Schmetterling des Jahres 2022

    Gesunde Mischwälder braucht das Land Berlin. Der Bund für Umwelt...

    Teilen

    Bekanntes und Unbekanntes über Werden und Wandel einer Stadt

    100 mal Waldkirchen – von der ersten Siedlung im „Nordwald“ bis zu granitenen Türstöcken als Zeichen des Wohlstands der Hausbesitzer. Ein Volk von Milliardären mit Waldkirchener Notgeld und Überlebende des dunklen Kapitels Nationalsozialismus. Harte Arbeit und große Feste. Eingesessene Familien und alle hundert Jahre Brände. Ein Geheimtipp für Kletterer und herausragende Persönlichkeiten. Das redende Wappen und ein wenig Spuk.

    Leonhard Bürger verbindet spannende Geschichten und interessante Bilder zu „Geschichtsbildern“. Bekanntes und Unbekanntes über Werden und Wandel einer Stadt. Eine Zeitreise in deren jüngere und ältere Vergangenheit. Abwechslungsreich und informativ. 100 mal Waldkirchen – ein neuer Blick auf die Geschichte einer alten Stadt.


    Dr. Leonhard Bürger
    Waldkirchener Geschichtsbilder
    im Bayerischen Wald
    20 x 26 cm, 208 Seiten, Hardcover: 29,80 Euro
    978-3-947171-39-2
    edition Lichtland OHG

    Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit: https://lichtland.eu


    Dr. Leonhard Bürger wurde in Freyung geboren und ist in Waldkirchen aufgewachsen. Hier besuchte er die Grundschule und das Gymnasium. Nach Erlangen der Hochschulreife, studierte er in Regensburg Humanmedizin und ist seit 2018 als Arzt in unserer Region tätig. Aktuell befindet er sich in der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin, mit dem Wunsch der baldigen hausärztlichen Niederlassung in Waldkirchen und ist nebenberuflich als Notarzt tätig.

    Autor Dr. Leonhard Bürger

    Sein heimatgeschichtliches Interesse entstand bereits in frühen Jahren. Anfangs interessiert an der eigenen Familiengeschichte, welche in Waldkirchen über 100 Jahre zurückreicht, erwuchs schon bald der Drang, die Vergangenheit seines Heimatortes tiefer zu ergründen. Insbesondere die bildliche Dokumentation ist ihm ein Anliegen. So baute er in mühevoller Kleinstarbeit eine Sammlung von über 1000 Fotodokumenten auf, und er ist stets interessiert, diese zu erweitern und so häufig bedrohtes Kulturgut vor dem Vergessen oder gar der oftmals drohenden Entsorgung zu bewahren.

    Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Erforschung der Besitzverhältnisse der Waldkirchener Anwesen und der Genealogie derer Eigentümer. In bisher einmaligem Umfang trug er die Familiengeschichten von mehreren hundert Waldkirchener Familien zusammen. Aufgrund der Kenntnis seiner Heimat erfolgte 2018 die Ernennung zum Kreisheimatpfleger für die Gemeinden Waldkirchen, Jandelsbrunn, Neureichenau und Haidmühle. Der damals erst 25-jährige Arzt war der jüngste Heimatpfleger des Bezirks. In seiner Funktion setzt er sich für den Erhalt alter Bausubstanz und für sinnvolle und zielführende Denkmalpflege ein. Ehrenamtlich engagiert sich Bürger zudem in vielen Vereinen, z.B. als 2. Vorstand des Heimat- und Museumsvereins oder als Kulturwart der Waldvereinssektion Dreisessel.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img