Solarthermie: Energie aus dem Weltall

    Aktuell.

    Rotary-Club Passau-Dreiflüssestadt spendet an Kinderschutzbund

    Kinderschutzbund sorgt für Glücksmomente Passau. Auch diesen Winter wieder greift...

    Bayerische Lebkuchenproduktion im Jahr 2020 auf Rekordniveau

    Sieben von zehn im Bundesgebiet produzierten Lebkuchen stammen aus...

    Pilze im Nationalpark noch immer radioaktiv belastet

    Gesundheitsrisiko durch Tschernobyl-Unfall weiterhin gegeben Grafenau. Pilze sammeln ist im...

    Landkreis Freyung-Grafenau steigert Anteil von Recyclingpapier deutlich

    Zweiter Platz in der Kategorie "Aufsteiger des Jahres" -...

    Hubert von Goisern live auf dem Passauer Domplatz

    Samstag, 16. Juli 2022 Passau. Das neue Album von Hubert...

    Teilen

    Fakten: Die Sonne ist 150 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und liefert uns dennoch in nur einer Stunde mehr Energie, als die Weltbevölkerung jährlich verbraucht

    Deggendorf. Solarthermische Anlagen machen sich diese solare Strahlungsenergie zunutze und erwärmen mittels Sonneneinstrahlung Wasser. So können wir eine saubere und regenerative Energiequelle nutzen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Solarthermie beim Betrieb keine Emissionen verursacht.

    Im Sommer können Sie oftmals sogar auf eine weitere Heizung verzichten um das Brauchwasser zu erwärmen. Zusätzlich können Sie Ihr Gebäude mithilfe der solarthermischen Anlage und einer speziellen Klimaanlage auch kühlen.

    Im Winter können die solarthermischen Anlagen die Heizung hingegen unterstützen und helfen Ihnen somit dabei, Brennstoff einzusparen. Wichtig ist, solarthermische Anlagen mit Sorgfalt zu planen und zu installieren, damit sie optimal arbeiten.

    Schon gewusst? Solarthermische Anlagen sind nicht mit PV-Anlagen zu verwechseln. Letztere erwärmen kein Wasser, sondern wandeln das einfallende Licht in Strom um.

    Praxisbeispiel

    Die Errichtung des Gebäudes in der Werftstraße 16-30 erfolgte im Jahr 1953. Es wurde im Jahr 2009 von der Stadtbau GmbH Deggendorf vollständig saniert. Hierbei wurde das gesamte Gebäude mit neuen Fenstern, einem Wärmedämmverbundsystem und einer neuen Heiztechnik inkl. Solarthermieanlage ausgestattet. Die montierte Solarthermie inkl. 3.000 Liter Pufferspeicher besitzt eine Fläche von 48 m2 und dient der Versorgung von insgesamt 54 Wohnungen.

    Weitere Informationen zur Solarenergie sind online im Energie-Atlas-Bayern zu finden: www.energieatlas.bayern.de/thema_sonne

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img