Sinfonisches Blasorechester: Live-Mitschnitt der Konzertpremiere jetzt online

    Aktuell.

    „Allgemeine Impfpflicht ist die Versicherung, um ein Ende der Pandemie zu erreichen“

    BRK-Präsidentin Angelika Schorer zu Besuch im Impfzentrum Waldsassen Tirschenreut. BRK-Präsidentin...

    IT-Sicherheit und Forschung in die Region bringen

    Austausch zwischen Wissenschaftsminister Sibler und den Abgeordneten Taubeneder und...

    ILE Passauer Land zieht positive Bilanz 2021 – Ausbildungsmesse geplant

    Weichen für Weiterentwicklung und neue Projekte für 2022 definiert Fürstenstein....

    Im Kampf gegen Altersarmut

    Beutlhauser spendet 7.000 Euro an die Lichtblick Seniorenhilfe Passau /...

    Ideen für einen lebenswerten Landkreis FRG

    Infoabend über die Fortschritte der Nachhaltigkeitsstrategie Freyung. Seit Mitte vergangenen...

    Teilen

    Weitere öffentliche Termine wegen Pandemie aktuell nicht absehbar – Dank an Landrat für „großartige Unterstützung“

    Passau. Die Hotspot-Regelung, wonach im Landkreis Passau aktuell u.a. auch keine kulturellen Veranstaltungen möglich sind, bremst Musikerinnen und Musiker enorm aus. Betroffen ist auch das Sinfonische Blasorchester, dessen nächste öffentliche Auftritte aktuell nicht planbar sind. Als kleiner Ausgleich ist nun das Premierekonzert des neuen Orchesters vom 3. Oktober 2021 als Live-Mitschnitt online abrufbar.

    Orchester-Leiter Josef Maderer hält derzeit via elektronische Medien mit seinen über 100 Musikerinnen und Musikern Kontakt, da auch Musikproben nicht möglich sind, solange der Landkreis Passau unter die Hotspot-Regelung fällt. Die Situation, zumindest die nächsten Wochen nicht planen zu können, bezeichnete Maderer jetzt in einem Gespräch mit Landrat Raimund Kneidinger und Kulturreferent Christian Eberle als „fatal, aber angesichts der derzeitigen Infektionszahlen als unvermeidbar“. Gerade der Auftakt mit dem viel bejubelten Premierekonzert am 3. Oktober 2021 auf dem Firmengelände von Metron in Eging am See habe dem Orchester enorm viel Schwung und Motivation gegeben, erinnert sich Maderer. Dieses Konzert ist es nun auch, das gleichsam als Ausgleich für die derzeit fehlenden öffentlichen Auftritte in einem Live-Mitschnitt online gestellt ist. Die beiden Adressen:

    „Seinen guten Start verdankt das Orchester dem großen Zuspruch des Publikums und der vollen Unterstützung durch den Landkreis“, stellte der Leiter fest. So habe das Kulturreferat aktiv an der Suche nach Probe-Räumen mitgewirkt – „für ein Orchester mit über 100 Mitwirkenden ja keine leichte Aufgabe“, wie Kulturreferent Christian Eberle ergänzt. Und was das Publikum betrifft, kann Landrat Kneidinger aus persönlicher Erfahrung berichten: „Die positiven Rückmeldungen, die mich unmittelbar nach dem Premierekonzert in Eging erreichten, waren überwältigend. Ich war ja auch selbst vom Auftritt der jungen Musikerinnen und Musikern begeistert und kann feststellen: Es ging ganz vielen so.“

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img