6.9 C
Hutthurm
Sonntag, April 21, 2024

Saisonstart in der Umweltstation Bayerisch Eisenstein

Lesestoff

Naturpark Bayer. Wald erhält Personalverstärkung

Am 15.07.2018 wurden die NaturparkWelten im Grenzbahnhof Bayer. Eisenstein als 57. Umweltstation in Bayern anerkannt. Es ist die erste grenzüberschreitende Umweltstation überhaupt. Das Naturparkteam erhielt in diesem Zusammenhang personelle Verstärkung.

Antje Heideroth kümmert sich künftig mit einer Dreiviertelstelle um Gruppen, Kinder und das gesamte Pädagogische. Die studierte Biologin ist gebürtige Marburger, lebt seit einigen Jahren in Schönberg und bringt Erfahrung in diesem Bereich mit.

Johannes Matt bringt seit 1. Februar den Zeitanteil von einer Viertelstelle in die Umweltstation ein. Er hatte im vergangenen Jahr neben seiner Dreiviertelstelle als Gebietsbetreuer für die Arberregion das erste INTERREG-Projekt Lichtverschmutzung mit aufgebaut. Nun mit dem neuen INTERREG-Projekt übergab er den Stab an eine neue Kollegin, die das Projekt mit einer halben Stelle bearbeiten ausführlicher bearbeiten kann. Er wechselt zur Umweltstation Grenzbahnhof, weil dort seine Tschechisch-Sprachkenntnisse wichtige Grundlage für die grenzüberschreitende Arbeit sind. Gefördert wird die Umweltstation aus dem Fördertopf des Bayerischen Umweltministerium unter dem Dach von Umweltbidlung.Bayern.

Gruppenanmeldung sind für die neue Saison willkommen unter 09922 80 24 80 oder 09925 90 24 30. Der Vorteil der Grenzüberschreitenden Umweltstation liegt darin, dass sie aus beiden Ländern mit der Bahn erreichbar ist. Auf der Waldbahn existiert der Stundentakt in beide Richtungen.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge