Neben den üblichen Arbeitsmaterialien gehören nun auch der Coronatest und die Broschüre mit den Hygieneregeln zu den wichtigsten Utensilien der Gymnasiasten (Foto: Lea Kremsreiter, Q11)

Rückkehr ans Gymnasium Freyung – 1. Runde Q11 (und Q12)

„Sommer, Sonne, Sonnenschein und die Inzidenzen werden klein“ (Linda Rappel, Paulina Renoth, Emma Gotsmich; 7a) – hoffentlich!

(von Carina Rendchen)

Freyung. Die Schulöffnung für die ganze Oberstufe ist zumindest ein erster Schritt in diese Richtung. Am Gymnasium Freyung wurden die Schüler ganz besonders willkommen geheißen: Um den von einer „wilden Mischung aus Gefühlen – Vorfreude, Neugierde – und von einem GROßEN Fragezeichen“ (Ann-Kathrin Pauli, Q11) geprägten „ersten Schultag“ (Luisa Steininger, Q11) ansprechender zu gestalten, bekamen die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Hygieneregeln in einer kleinen humorvoll gestalteten Broschüre, in der auch kreative Schülerarbeiten aus der Coronazeit zu finden sind – etwa Balladen über das (Schüler)leben mit dem Virus aus dem Deutschunterricht, die zu gegebener Zeit auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen.

Das Cover der „Willkommensbroschüre‘ zum „ersten Schultag“ der Oberstufe (Quelle: Emma Gotsmich und Laura Hilz, beide 7a)

Die Idee dahinter ist, dass die Schüler sehen, womit andere sich während des Homeschoolings beschäftigt haben. Denn ein großes Manko des Distanzunterrichts war/ist der fehlende Austausch untereinander, das Drumherum – das SchulLEBEN. Das kann nun hoffentlich baldmöglichst wieder aufgenommen werden, sodass die Freyunger Gymnasiasten ihre Schulgemeinschaft auch wieder leben dürfen.

Am wichtigsten ist freilich die Wiedersehensfreude, einfach „a boa Leid seng“ (Sophia Baumann, Q11) – Quelle: Lea Kremsreiter, Q11