3.6 C
Hutthurm
Samstag, April 20, 2024

Preisindex für den Neubau von Wohngebäuden in Bayern im Februar 2016

Lesestoff

Gemessen am Preisindex für den Neubau von Wohngebäuden sind die Baupreise in Bayern im Zeitraum von Februar 2015 bis Februar 2016 um 1,5 Prozent gestiegen. Im Jahresvergleich haben sich sowohl die Preise für Roh- (+1,4 Prozent) als auch für Ausbauarbeiten (+1,6 Prozent) erhöht.

Bildschirmfoto 2016-03-24 um 12.34.00

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, erreichte der Preisindex für den Neubau von Wohngebäuden in Bayern im Februar 2016 einen Stand von 112,9 (2010≙100). Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat bedeutet dies eine durchschnittliche Preissteigerung von 1,5 Prozent.

Im Bereich der Rohbauarbeiten stiegen die Preise im Vorjahresvergleich um 1,4 Prozent. Dabei war die Preisentwicklung der einzelnen Bauarbeiten zum Teil unterschiedlich. Überdurchschnittlich erhöhten sich die Preise für Abdichtungsarbeiten (+3,2 Prozent) sowie Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten (+2,9 Prozent), während sich Verbauarbeiten um 0,4 Prozent verbilligten.

Bei den Ausbauarbeiten erhöhten sich die Preise gegenüber Februar 2015 um 1,6 Prozent. Die höchsten Zuwachsraten waren bei Arbeiten an Gebäudeautomationen (+3,5 Prozent) sowie bei Arbeiten an vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (+3,4 Prozent) zu verzeichnen.

(Mitteilung, Bayerisches Landesamt für Statistik v. 24.03.2016)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge