Bürgermeister Armin Dickl, Christian Flisek, Zauberberg Geschäftsführerin Marlies Resch, Staatsminister und Schirmherr des "Zauberberg Kultur Express" Bernd Sibler und Prof. Dr. Gerhard Waschler, MdL eröffneten gemeinsam die mobile Bühne. Sie wird im Sommer durch die Region ziehen und zur Wiederbelebung der Livemusikszene beitragen (Foto: Schmidt)

Post-pandemische Pop-Wiederbelebung (in Mobilversion)

Großer Bahnhof bei der Einweihung der mobilen Bühne des „Zauberberg Kultur Express“

(von Tobias Schmidt)

Passau. Pop und Pandemie passen einfach nicht zueinander. Wo aus Rücksicht auf ein Virus nicht mehr gemeinsam Musik genossen werden kann, ist Livekultur nur noch eine halbe Sache. Der Passauer Liveclub „Zauberberg“ will das im Sommer 2021 ändern, und dabei gleich noch der Musikszene Südostbayerns Auftrittsperspektiven eröffnen.

Von Anfang Juli bis Mitte Oktober unternimmt der „Zauberberg Kultur Express“ eine Tournee durch die Region. Nach dem Start am 1. Juli in Passau spielt die Musik in Plattling, Neuhaus am Inn, Perlesreut, Dingolfing, Deggendorf, Vilshofen, Hauzenberg, Kirchdorf am Inn, Regen, Osterhofen und Eggenfelden.

Neben Headlinern wie Bbou, Kadavar und Django 3000 werden jeweils lokale Musikmatadoren die Bühne rocken. Apropos Bühne, Herzstück der Tournee ist ein neu angeschaffener mobiler Hightech-Bühnenanhänger. „Ein brutal guads Teil“, entfuhr es Marlies Resch, Geschäftsführerin der Zauberberg gUG (einer 2017 vom Musikförderverein Passau e.V. gegründeten gemeinnützigen Unternehmergesellschaft) bei der Präsentation am 2. Mai. Sechs mal zehn Meter Bühnenfläche und der Traversenüberbau auf sechseinhalb Meter Höhe sind mit etwas Routine in circa 45 Minuten aufgebaut (noch ohne Licht- und Tontechnik; versteht sich). Diese Bühne des Herstellers Stagemobil wird auf Anfrage auch an andere Veranstalter verliehen werden, denn bei der Rückkehr der Kultur will und soll man solidarisch sein.

(Foto: Schmidt)

Wie soll man sich also den „Zauberberg Kultur Express“ vorstellen? „Wie einen Kulturbiergarten“, so Marlies Resch weiter, der Besuch wird in festen Sitzgruppen vor der Bühne organisiert, „und Service gibt’s direkt am Tisch.“ Konzept und Kalkulationsbasis ist die Erfahrung des vom Zauberberg mit organisierten Open Yair Festivals im vergangenen Sommer in Neuhaus am Inn und die gegenwärtig gültigen Bedingungen der so genannten „Bundesnotbremse“. Also maximal 400 Besucher pro Konzertabend, 200 Besucher müssen zum jeweiligen Zeitpunkt im jeweiligen Landkreis mindestens erlaubt sein, damit gespielt wird. Ein Bus für kostenlose Corona-Schnelltests steht dem Publikum jeweils zur Verfügung. Und weil so eine (post?)pandemische Pop-Wiederbelebung mit Schaufensterwirkung auch der kulturwirtschaftlichen Regionalentwicklung dient, erhielt der „Zauberberg Kultur Express“ eine stattliche Projektförderung unter anderem aus dem Programm NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Meiden, einem Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich, aus dem Spielstättenprogramm des Freistaats Bayern für kleine, nicht öffentliche geförderte Veranstalter, der Passauer Stadtpolitik, der ZF Friedrichshafen AG. Insgesamt 182.000 Euro in zwei Tranchen. Die Politik unterstützte das Förderanliegen, weshalb sich Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst (CSU), die Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Gerhard Waschler (CSU) und Christian Flisek (SPD) sowie Bürgermeister Armin Dickl (CSU) nicht nehmen ließen, der offiziellen Einweihung der mobilen Bühne und Vorstellung des „Zauberberg Kultur Express“ am 2. mai beizuwohnen.

Alle betonten, dass Kultur ein heute mehr denn je wichtiges Gemeinschaftsgefühl stiften könne. Und ddass die Kultur deshalb einen „Schub erhalten müsse“, um in Gestalt des Zauberberg Kultur Express „vorn mit dabei sein zu können“, so MdL Waschler. Staatsminister Sibler schätzt and dem Programm, dass es Mut mache und Vorfreude wecke. „Mit kreativen und zugleich verantwortungsvollen Ideen und Konzepten kann es gelingen, Musikerinnen und Musiker mit ihrem Publikum wieder unmittelbar und zugleich sicher zusammenzubringen. Wer Kultur-entwöhnt ist, soll sich wieder trauen dürfen.“

Alle Termine, die jeweiligen Tagesprogramme sowie limitierte Tagestickets gibt es ab 10. Mai 2021 auf der Website des Zauberberg Passau unter: www.zauberberg-passau.com/kultur-express.