Siemens will 700 Arbeitsplätze in der Region streichen. (iStockPhoto.com)

Personalabbaupläne von Siemens in Ruhstorf

Die Hiobsbotschaft vom geplanten massiven Stellenabbau des Konzerns Siemens am Standort Ruhstorf hat auch Oberbürgermeister Jürgen Dupper gestern völlig unvorbereitet getroffen. In diversen Telefonaten hat sich Dupper nach dem Stand der Dinge erkundigt. Oberbürgermeister Dupper: „Als Fazit möchte ich festhalten, dass ich Landrat Meyer voll und ganz unterstütze. Er fordert von der Konzernspitze völlig zu Recht, dass sie Alternativen zu den jetzt geplanten Massenentlassungen vorlegt.“

„Nach dem unverständlichen Schließen des Standortes Passau vor gut zehn Jahren bedeuten die radikalen Pläne für Ruhstorf den endgültigen Abschied von Siemens aus der Region. Das kann nicht sein.“, so Dupper weiter.

Die Belegschaft hat über Jahre hinweg dem Unternehmen die Treue gehalten. Sie erwartet jetzt klare Signale der Konzernspitze.

(Pressemitteilung, Stadt Passau v. 10.03.2016)