4.6 C
Hutthurm
Sonntag, März 3, 2024
spot_imgspot_img

Polizeiinspektion Hauzenberg, u.a. mit: Scharrende Hühner verursachen Verkehrsunfall

Lesestoff

Entlaufener Stier

WEGSCHEID, LKR PASSAU. Entlaufener Stier beschäftigte Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei. Stier musste schließlich erlegt werden

Bereits am Montag, den 21.03.2016, entlief einem Landwirt in Nebelberg, Österreich, ein Stier. Das Tier konnte am Montag nicht mehr gestellt werden. Am Dienstag, 22.03.2016, wurde das Tier im Bereich Steindlberg, Gemeinde Wegscheid, wieder gesichtet.

Ab 13:45 Uhr versuchten die Kräfte der örtlichen Feuerwehren und Streifen der PI Hauzenberg den Stier einzukreisen und schließlich einzufangen. Das Tier wurde aber immer mobiler und gefährlicher. Der Stier überrannte dabei auch eine Person und lief immer wieder auf die umliegenden Hauptstraßen. Verletzt wurde die Person dabei nicht.

Zwischenzeitlich war der Stier aber wieder in einem Waldstück verschwunden. Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera wurde angefordert. Vor dem Eintreffen des Hubschraubers konnte der Stier aber im Bereich Draxlweg, Gemeinde Wegscheid, nach erfolgreicher Spurensuche wieder gestellt werden. Da alle Versuche, das Tier lebend einzufangen erfolglos blieben, musste das Tier schließlich um 17:26 Uhr von einem Polizeibeamten erschossen werden.

 

Verkehrsunfall zwischen Lkw und Traktor

UNTERGRIESBACH

Ein 61-jähriger Fahrer aus Brombachtal  überholte am 22.03.2016 um 10:55 Uhr mit seinem Lkw mit Anhänger auf der Bundesstraße 388 auf Höhe Abzweigung Gammertshof einen vor ihm fahrenden 58-jährigen Fahrer eines Traktors mit Anhänger. Der Traktorfahrer blinkte links und war bereits halb auf der Gemeindestraße nach Gammertshof, als es zum Zusammenstoß kam. Der Fahrer des Lkw übersah den abbiegenden Traktor,  konnte nicht   mehr  ausweichen und streifte  mit der vorderen rechten Seite seines  Lkws   die linke Seite des Gespanns . Der Traktor mit Anhänger wurde nach vorne geschoben und kam rechts neben der Gemeindestraße in der Wiese zum Stehen. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Am Lkw entstand ein Schaden von ca. 5000.- €; am Traktor und Anhänger ca. 500.- €. Der Fahrer des Lkw wurde verwarnt.

 

Scharrende Hühner verursachen Verkehrsunfall

HAUZENBERG: Am Dienstagnachmittag, geg. 16:30 Uhr fuhr ein junger Hauzenberger mit seinem Pkw bei Hannersbüchl über einen auf der Straße liegenden Stein. Dabei wurden zwei Felgen seines Fahrzeugs beschädigt. Ein Schaden von ca. 150 Euro.

Als Unfallverursacher konnten mehrere Hühner ermittelt werden, die an der angrenzenden Böschung scharrten und hier offensichtlich den Stein sprichwörtlich ins Rollen gebracht haben.

(Pressemitteilung v. 23.03.2016)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge