29.7 C
Hutthurm
Freitag, Juni 21, 2024

Hochwasserlage Passau – Neuste Infos:

Lesestoff

Scheitel überschritten; Pegel Donau und Inn gehen zurück
Lederergasse wieder frei;
Stadt erarbeitet Strukturen für Aufräumarbeiten und Weiterleitung der finanziellen Mittel

Donau und Inn haben den vorhergesagten Scheitel (10,01 m Donau/7,07 m Inn) bis dato überschritten. Derzeit betragen die Pegel des staatlichen Hochwassernachrichtendienstes 9,71 m Donau und 6,67 m Inn. Es wird davon ausgegangen, dass die Pegel in den nächsten Stunden weiter zurückgehen. Der Donaupegel wird langsamer sinken.
Ein großer Dank gilt allen Einsatzkräften und auch allen Anwohnern der betroffenen Bereiche!
Die Stadt erarbeitet aktuell Strukturen für die Aufräumarbeiten, die voraussichtlich ab Freitag, 07.06.24 beginnen können. Auch die Weiterleitung der angekündigten finanziellen Zuschussmittel des Freistaats Bayern wird derzeit von der Stadt Passau organisiert. Sämtliche Details hierzu werden spätestens bis morgen Mittag (05.06.24) bekanntgegeben.
Die Lederergasse konnte für den Verkehr wieder freigegeben werden.
Warnung: Es wird dringend davor gewarnt, überflutete Bereiche zu betreten! Das gesamte Hochwassergebiet (insbesondere die Alt- und Innenstadt) soll grundsätzlich gemieden werden. Ausgenommen davon sind die Bewohner, die – soweit zulässig – die betroffenen Bereiche erreichen können.
Für alle Bürgerinnen und Bürger ist heute noch bis 22 Uhr für alle Fragen zum Hochwasser ein
Bürgertelefon unter Tel.Nr.: 0851/396 866
eingerichtet. Morgen (05.06.24) ist das Bürgertelefon von 6 bis 17 Uhr besetzt.

Folgende Regelungen sind noch gültig:
– Schule und Kitas:
Am morgigen Mittwoch, 05.06.24 findet an den Passauer Schulen im Altstadtbereich kein Unterricht statt (Gymnasium Leopoldinum, Niedernburgschulen, Altstadtschule)
Ebenfalls findet an den Kitas St. Stephan und Hals und im Kinderhort Altstadt kein Betrieb statt. Nutzer werden dazu angehalten, sich ggf. bei der Einrichtung direkt zu erkundigen.
Der Unterricht der städtischen Musikschule in Hals und in den Räumlichkeiten der Altstadtschule entfällt bis auf Weiteres.
– Straßen-/Bereichssperrung:
– Peschlbergerl und damit komplette Ostrampe der Schanzlbrücke – Anfahrt zur Altstadt nur für Bewohner über die Fußgängerzone (Ludwigstraße/Klingergasse) erlaubt!
– B 12 (Freyunger Straße) – Eine Zufahrt in die Stadt Passau ist von der B 12 Nord (Freyunger Straße) nicht mehr möglich. Die Umleitung wurde vom staatlichen Bauamt beschildert über B 12 – Hutthurm – Fischhaus – Ruderting – B 85 – Passau und entgegengesetzt
– B388 im Bereich der Löwmühle – Die Zufahrt in die Stadt Passau ist aus Richtung Obernzell auf der B388 nicht mehr möglich. Das staatliche Bauamt hat die Umleitung beschildert über Rothenkreuz/Ziering-Hauzenberg-Büchlberg-Hutthurm-Ruderting-B85-Passau und entgegengesetzt
– Löwmühle (Zufahrt zur B388) (Umleitung wurde vom Staatl. Bauamt beschildert über Thyrnau und Büchlberg auf die B12)
– Stelzhamer Unterführung
– Schrottgasse
– Fritz-Schäffer-Promenade
– Unterführung Bay. Haibach
– Innstadtbahnhofweg
– Wohnmobilstellplatz Hafen Racklau
– Busparkplätze Donaulände
– Parkplatz unter der Schanzlbrücke
– Obere Donaulände
– Sulzsteg
– Stromlänge
– Innkai
Alle Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert. Die Autofahrer werden aufgerufen, die Beschilderung zu gesperrten Parkplätzen zu beachten.


– Linienbusverkehr:
Für die Dauer der Sperrungen erfolgt der Linienbusverkehr über die Angerstraße. Dabei dient die Haltestelle „Hängebrücke“ als Ersatz für die nicht anfahrbaren Haltestellen in der Fritz-Schäffer-Promenade. Der City-Bus wird stadtaus- und stadteinwärts über die Angerstraße umgeleitet.
Die Linien 1, 2, und K2 werden über die B388, Lindau, Schulbergstraße und Abteistraße umgeleitet. Planmäßig fahren die Linien 1 und 2 ab der Haltestelle „Josef-Wenzl-Straße“ weiter. Die Haltestellen „Aufischer“, „ZF Werk 1″ und „Lindau“ werden als Ersatzhaltestellen mit bedient. Die Linie 4 wird stadtauswärts ebenfalls über die B388, Lindau und der Schulbergstraße umgeleitet. Über die Georg-Phillipp-Wörlen-Straße und der B12 fährt die Linie 4 zur Haltestelle „Ilzleite“ und beginnt dort die planmäßige Weiterfahrt.
– Städtische Dienststellen im Neuen Rathaus und Rathaus Altes Zollamt:
Die Mitarbeiter der städtischen Dienststellen im Neuen Rathaus und im Rathaus Altes Zollamt sind aufgrund der Sperrung der beiden Gebäude bis auf Weiteres ggf. nur eingeschränkt per Telefon und E-Mail erreichbar. Dabei handelt es sich um folgende Dienststellen:
Personalamt, Kämmerei, Kasse, Liegenschaften, Gebäudeservice, Stadtplanung, Verkehrsplanung, Bauordnung, Schulen und Sport, Ausländeramt, Hochbauamt, Straßen- und Brückenbau, Stadtentwässerung, Bauverwaltung
Die Stadt Passau wird die aktuellen Entwicklungen genau beobachten und rechtzeitig über weitere Maßnahmen informieren.
Aktuelle Pegelstände können unter www.hnd.bayern.de eingesehen werden.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge